Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
1 von 11
Japanischer Kracher: Der Nissan GT-R Nismo mit 600 PS - ist, laut dem Hersteller, der schnellste Nissan GT-R aller Zeiten. Der Supersportler schafft demnach Tempo 300.
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
2 von 11
Rennsport vom Feinsten haben die Japaner in den Nissan GT-R Nismo gesteckt.
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
3 von 11
Nürburgring erprobt ist der 3,8 Liter V6-Turbo mit einem Drehmoment bei 652 Nm. 
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
4 von 11
Carbon Heckspoiler und eine verbreiterte Front optimieren die Aerodynamik.
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
5 von 11
Auch die schwarzen 6-Speichen-Räder sind von dem legendären GT500 Nissan-Rennwagen inspiriert.
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
6 von 11
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS - der schnellste Nissan GT-R aller Zeiten schafft Tempo 300.
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
7 von 11
Rote Kontraste bestimmen den Look im Cockpit vom Nissan GT-R Nismo.
Nissan GT-R Nismo mit 600 PS kommt 2014.
8 von 11
Auch das Lenkrad mit drei Speichen hat eine rote Makierung.

Nissan GT-R Nismo mit 600 PS 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Die Münchner Polizei macht seit 60 Jahren mit Radargeräten Jagd auf Temposündern. In dieser Zeit hat sich in der Technik einiges getan. Sehen Sie selbst. 
60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Das ist der neue Opel Crossland X
Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im Herzen ein typischer …
Das ist der neue Opel Crossland X
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Jeder kennt das wohl: Dinge, die einem wirklich gefallen, sollen so bleiben, wie sie sind. Beim BMW 4er ging es den Münchner scheinbar auch so.   
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Mit neuen Marken versuchen traditionelle Autohersteller, neue Kunden zu erreichen. Der Trend geht dabei ein Stück weit weg vom Auto - hin zu Mobilität generell.
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Kommentare