Nissan Rogue Warrior
1 von 16
Der Nissan Rogue Warrior pflügt sich problemlos durch den Schnee.
Nissan Rogue Warrior
2 von 16
Der Nissan Rogue Warrior ist wie ein Pistenbulli mit Ketten ausgestattet.
Nissan Rogue Warrior
3 von 16
Nissan Rogue Warrior.
Nissan Rogue Warrior
4 von 16
Nissan Rogue Warrior.
Nissan Rogue Warrior
5 von 16
Nissan Rogue Warrior.
Nissan Rogue Warrior
6 von 16
Nissan Rogue Warrior.
Nissan Rogue Warrior
7 von 16
Nissan Rogue Warrior.
Nissan Rogue Warrior
8 von 16
Nissan Rogue Warrior.

Wilder Geländewagen für den Winter

Harter Schneekönig! Nissan Rogue Warrior

Ketten statt Reifen verwandeln den Nissan Rogue in einen echten Pistenbulli namens Warrior. Der Crossover ist für Schnee und Eis gemacht.

Mit verbreiterten Kotflügeln und einer Bodenfreiheit von 58 Zentimetern ist der Nissan Rogue Warrior für den Einsatz im Winter gerüstet.

Der Rogue Warrior fährt, laut Nissan, bis zu Tempo 100 schnell und klettert problemlos über einen Steigungswinkel von 45 Grad.

Das Motorsports in Aktion (MIA) aus Quebec (Kanada) hat den Nissan in das Schneemobil umbebaut. Mit seinen Ketten pflügt sich der Rogue Warrior problemlos durch den Pulverschnee. Der Snow-Crossover ist ein Einzelstück, aber soll natürlich für den Allradantrieb von Nissan werben.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Die Münchner Polizei macht seit 60 Jahren mit Radargeräten Jagd auf Temposündern. In dieser Zeit hat sich in der Technik einiges getan. Sehen Sie selbst. 
60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Das ist der neue Opel Crossland X
Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im Herzen ein typischer …
Das ist der neue Opel Crossland X
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Jeder kennt das wohl: Dinge, die einem wirklich gefallen, sollen so bleiben, wie sie sind. Beim BMW 4er ging es den Münchner scheinbar auch so.   
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Mit neuen Marken versuchen traditionelle Autohersteller, neue Kunden zu erreichen. Der Trend geht dabei ein Stück weit weg vom Auto - hin zu Mobilität generell.
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Kommentare