Notorische Falschparker - Vom Parkverbot zum Fahrverbot

- Wer auf der täglichen Suche nach einem Parkplatz öfters auch mal im Halteverbot parkt und das Risiko eines "Knöllchen" in Kauf nimmt, muss mit drastischen Konsequenzen rechnen. Neben immer höheren Geldbußen drohen Punkte in Flensburg. Entsteht gar der Eindruck, der betroffene Fahrzeugführer setze sich hartnäckig und regelmäßig über Verkehrsvorschriften hinweg, kann es zur Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) und sogar zum Führerscheinentzug kommen.

<P>Zwar ist es den Kommunen untersagt, Karteien über geringfügige Verkehrsdelikte sowie "schwarze Listen" zu führen. Um jedoch die Bezahlung von Verwarnungsgeldern überwachen zu können, müssen die Unterlagen eine gewisse Zeit lang aufbewahrt werden. Nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Münster dürfen die Kommunen diese Aufzeichnungen heranziehen, wenn sie in einem konkreten Fall prüfen wollen, ob nach einer Vielzahl von Parkverstößen noch von einer geringfügigen Verfehlung ausgegangen werden kann (VRS 57,156).</P><P>Parkverstöße kosten laut Bußgeldkatalog zwischen 5 und 35 Euro. Nimmt ein notorischer Parksünder seine Strafzettel nicht ernst, können auch höhere Bußgelder fällig werden. Bei Geldbußen ab 40 Euro gibt es zusätzlich einen Punkt in Flensburg. Mit 14 Punkten kommt der Bescheid zur Nachschulung und bei 18 Punkten wird der Führerschein für mindestens sechs Monate eingezogen. Den bekommt man dann frühestens nach bestandener MPU wieder.</P><P><BR>Der ADAC im Internet: www.adac.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang
Ford lässt für seine US-Kunden die Muskeln spielen. Mehr Lust und Leistung sollen Kaufanreize für Edge und Mustang schaffen.
Ford zeigt aufgemotzten Edge und Film-Mustang
Silverado und Ram 1500 machen Jagd auf Ford F-150
Der Ford F-150 bekommt in seinem Segment Konkurrenz: General Motors und FiatChrysler haben auf der Automobilmesse in Detroit ihre neuen Fullsize-Pickup-Trucks …
Silverado und Ram 1500 machen Jagd auf Ford F-150
Hyundai zeigt zweite Auflage des Veloster
Auf der Automobilmesse in Detroit ist auch Hyundai mit Neuentwicklungen am Start. Der südkoreanische Hersteller hat die zweite Generation des Veloster präsentiert.
Hyundai zeigt zweite Auflage des Veloster
Der Nissan Qashqai offenbart auf dem Prüfstand Probleme
Der Nissan Qashqai ist ein moderner Mix aus SUV und Kompaktmodell. Mit einem noch dazu fairen Preis, verkauft er sich blendend. Perfekt ist der Nissan-Bestseller als …
Der Nissan Qashqai offenbart auf dem Prüfstand Probleme

Kommentare