„Entschuldigung, ist für einen guten Zweck“: Diese Nachricht und 40 Euro Bargeld haben Nummernschild-Diebe hinterlassen.
+
„Entschuldigung, ist für einen guten Zweck“: Diese Nachricht und 40 Euro Bargeld haben Nummernschild-Diebe hinterlassen.

Wer macht denn so was?

Nummernschilder geklaut - Dieb hinterlässt diesen Brief 

Unbekannte haben an einem Auto in Köln die Kennzeichen abmontiert. Allerdings hatten die Diebe scheinbar ein schlechtes Gewissen. Am Außenspiegel des Audi A3 klemmte ein Brief mit Inhalt.

Die 31-Jährige hatte das Fehlen der Nummernschilder an ihrem Wagen in Köln am Freitagmorgen bemerkt, wie die Polizei mitteilte. Doch dann entdeckte die junge Frau einen weißen Briefumschlag, der am linken Außenspiegel klemmte. 

„Entschuldigung, ist für einen guten Zweck“ - diese Zeilen waren mit Kugelschreiber auf den Umschlag geschrieben, in dem Geldscheine steckten. Genau 40 Euro hatten die oder der Kennzeichen-Klauer hinterlassen.

Entschuldigung genügt wohl nicht

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar, vermeldet die Polizei. Doch der "gute" Zweck würde in diesem Fall jedoch sicher nicht die Mittel heiligen.

Es handelt sich um Kennzeichen mit dem Kürzel „DN“, das Auto ist im Kreis Düren zugelassen.

Die Polizei sucht nun nach den Kennzeichen und Zeugen, die die Tat beobachten haben.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volvo XC60 AWD Mild-Hybrid im Alltagstest
Volvo hat mit dem XC60 einen neun Mild-Hybrid-SUV mit elektrischer Unterstützung ins Portfolio aufgenommen. Wie sich dieser auf der Straße fährt, erfahren Sie in diesem …
Volvo XC60 AWD Mild-Hybrid im Alltagstest
Immer weniger Jugendliche in Deutschland machen den Führerschein: Das sind die Gründe
Die Zahl der ausgestellten Führerscheine geht in Deutschland Jahr für Jahr zurück. Das hat mehrere Gründe.
Immer weniger Jugendliche in Deutschland machen den Führerschein: Das sind die Gründe
Heute braucht’s den Regensensor – ausgerechnet diese Automarke hatte ihn zuerst
Bei Regen geht der Scheibenwischer automatisch an und je nachdem, wie nass es von oben kommt, wird die Intensität wie von Zauberhand geregelt. Möglich macht das ein …
Heute braucht’s den Regensensor – ausgerechnet diese Automarke hatte ihn zuerst
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Gmund – Andreas Schubert ist Fernfahrer fürs Leben - es ist eine Sucht, sagt er. Dabei hätte er schon mal fast aufgehört. Ein Porträt des Stars der DMAX Kultserie …
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee

Kommentare