Krebsgefahr: Warnung vor Medikamenten, die viele täglich nehmen - Ausmaß größer als befürchtet

Krebsgefahr: Warnung vor Medikamenten, die viele täglich nehmen - Ausmaß größer als befürchtet
+
knackig und dynamisch: der neue Opel Astra.

Auch was fürs Auge!

Opel Astra: Mit neuen und alten Stärken

Keine Frage: Der Astra ist für Opel ein wichtiges Modell. Mit der neuen Generation des Kompaktwagens wollen die Rüsselsheimer wieder Marktanteile gewinnen.

„Der neue Astra eröffnet eine neue Ära bei Opel, er definiert einen Quantensprung“, sagt Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. Als Fünftürer steht die elfte Kompaktwagen-Generation von Opel ab 10. Oktober bei den Händlern. Der zur Frankfurter IAA präsentierte Astra SportsTourer ist dann bestellbar, geliefert wird der Kombi 2016.

Der neue Opel Astra hat eine knackige Form

Vor allem die Ingenieure waren bei der kompletten Erneuerung der Modellpalette gefragt. Sie tüftelten, fassten jedes Bauteil an und verordneten eine Abspeckkur. Mit Erfolg. Denn der neue Opel Astra wiegt bis zu 200 Kilogramm weniger als der Vorgänger. Allein die Rohkarosserie ist jetzt 77 Kilo leichter. Gleichzeitig wurden Chassis und Struktur deutlich steifer.

Der neue Opel Astra ist 4,37 Meter lang und hat im Kofferraum für 370 bis 1215 Liter Platz.

Die Preise für den Fünftürer mit Fließheck, mit 1,4-Liter-Benziner und 100 PS starten bei 17 260 Euro. Der hochmoderne und ungewöhnlich laufruhige Ein-Liter-Dreizylinder bietet dank direkter Einspritzung und Abgasturbolader 105 PS für Preise ab 17.960 Euro, und der günstigste Diesel mit 1,6 Litern Hubraum und 95 PS kommt für 20.260 Euro. Insgesamt bilden drei Benziner in vier Leistungsstufen und ein 1,6-Liter-Diesel in drei unterschiedlichen Kraftversionen die motorische Gruppe. Neue Fünf- und Sechsganggetriebe oder die Fünfgang-Easytronic 3.0 sowie eine Sechs-Stufen-Automatik dirigieren die Motormomente auf die Vorderachse. Die stärkste Astra-Variante wird mit 200 PS unterwegs sein, sie hat noch nicht Einzug in die Preisliste gehalten.

Wie bisher kann sich der Kunde seinen persönlichen Astra mit Ausstattungspaketen und zusätzlichen Innovationen auf den Leib schneidern. Dazu zählt das für nächtliche Fahrsicherheit wichtige LED-Matrix-Licht, mit dem selbst bei Fernlicht die Blendung des Gegenverkehrs verhindert wird. Zudem gewinnt der Astra-Fahrer mit dem weiter reichenden Matrix-Licht durch eine frühere Erkennung von Hindernissen bis zu 1,5 Sekunden an Reaktionszeit. Das kann Leben retten.

Aufgerüstet wird der Astra mit zahlreichen Assistenzsystemen zur höheren Sicherheit, einer verbesserten Vernetzung und einer Smartphone-Integration für Apple sowie Android-Systeme. Im Innenraum ist eine einfachere Bedienlogik eingezogen. Die Funktionen vieler Tasten des Vorgänger-Astras wurden in Menüs hinter dem Touchscreen eingelagert. Die gesamte Architektur des Instrumententrägers mitsamt neuen Armaturen hebt bereits im Stand die Vorfreude auf das Fahr-Erlebnis.

Motoren im neuen Opel Astra

Der neue Opel Astra ist 4,37 Meter lang und hat im Kofferraum für 370 bis 1215 Liter Platz.

Keineswegs untermotorisiert gewinnt der 1.0 Ecotec-Astra mit dem kleinen 105-PS-Dreizylinder auf unserer Testfahrt auch anspruchsvolle Berghöhen und durcheilt schnelle Kurven vollkommen sicher. Das nicht zu knackige Fünfganggetriebe arbeitet präzise. Mit guter Körperunterstützung, zahlreichen Einstellmöglichkeiten und einer straffen Polsterung können die Sitze punkten. Verbessern ließe sich unserer Meinung nach der Abrollkomfort, denn auf grobem Asphalt entstehen oft kräftige Geräusche.

Die Hausaufgaben im Rüsselsheimer Entwicklungszentrum wurden also gemacht, der Opel Astra des Jahrgangs 2015/16 ist mit neuen Qualitäten und alten Stärken unterwegs, jetzt wird es sich zeigen, ob die Kunden tatsächlich massenweise bereit sind für das Umparken im Kopf. Der neue, mit kräftigen Konturen eingekleidete Astra macht es leichter denn je zuvor.

Das ist der neue Opel Astra

W.P./mid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweifache Oma macht Rasern himmelangst - mit genialer Idee
Patti Baumgartner sorgte sich um ihre Enkel - ständig rasten Autos an ihrem Haus viel zu schnell vorbei. Da nahm sie das Problem einfach selbst in die Hand - im wahrsten …
Zweifache Oma macht Rasern himmelangst - mit genialer Idee
Das ist das schnellste Serienauto der Welt - erkennen Sie, warum?
Fußballstars wie Cristiano Ronaldo lieben ihn: den Bugatti. Die Marke steht nicht nur für Luxus, sondern auch für Hochgeschwindigkeits-Bestmarken. Nun gibt es ein …
Das ist das schnellste Serienauto der Welt - erkennen Sie, warum?
Vor Reisen auf Regeln rund um Winterreifen achten
Herbst und Winter stehen vor der Tür. In Deutschland müssen sich Autofahrer dafür rüsten. Denn Winterreifen sind immer dann Pflicht, wenn es die Situation erfordert. …
Vor Reisen auf Regeln rund um Winterreifen achten
Haben E-Autos die bessere Ökobilanz als Benziner und Diesel?
E-Autos sind ein Segen für die Umwelt, sagen die einen. Von wegen! E-Autos sind aus ökologischer Sicht nicht sinnvoll, sagen die anderen. Und wer hat nun Recht?
Haben E-Autos die bessere Ökobilanz als Benziner und Diesel?

Kommentare