+
Opel zeigt erste Fotos vom neuen Zafira

Opel zeigt erste Fotos vom neuen Zafira

Opel kann scheinbar kaum warten: Zwar ist es bis zur 64. IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) noch etwas hin, doch schon jetzt gibt's die ersten Fotos vom Opel Zafira Tourer.  

Bei seiner Markteinführung 1999 war der Opel Zafira der erste Siebensitzer seiner Klasse. Die dritte Generation definiert sich jetzt, laut dem Autobauer, mit einem völlig überarbeiteten Sitzkonzept: Während sich die dritte Reihe weiterhin komplett im Boden des Kofferraums versenken lässt,  ist die zweite Sitzreihe vollständig neu gestaltet. Statt einer Sitzbank befinden sich hier serienmäßig drei separate Einzelsitze, die sich flach umlegen lassen und somit eine ebene Ladefläche ermöglichen. Die drei Einzelsitze können unabhängig voneinander 210 Millimeter in Längsrichtung verschoben werden.

Ein neuer athletischer Look für den Zafira Tourer

Die Frontscheinwerfer in Bumerang-Optik, wie die Opel-typischen Bügelfalte auf der Motorhaube bestimmen die Front. Auch die Heckleuchten sind in Pfeil-Optik gestylt.

Aus der Fahrerperspektive verbessert sich durch die komplett neu gestaltete Frontpartie mit schlanken A-Säulen, großflächigen Seitenscheiben und an den Türen angebrachten Rückspiegeln die Sicht für den Fahrer erheblich. Den hellen und luftigen Innenraum bestimmen dynamische und skulpturhafte Formen. Die freundliche Lounge-Atmosphäre wird durch die optional erhältliche Panorama-Windschutzscheibe unterstützt, an die sich nahtlos ein großzügiger gläserner „Himmel“ bis ins Heck anschließt.

Opel Zafira Tourer: Die dritte Generation

Opel Zafira Tourer: Die dritte Generation

Erstmals bietet Opel eine radargesteuerte adaptive Geschwindigkeitsregelung (Adaptive Cruise Control, ACC) an, die den Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen überprüft. Wird der festgelegte Sicherheitsabstand unterschritten, verringert das System automatisch die Geschwindigkeit oder führt im Extremfall eine Notbremsung durch, um einen Auffahrunfall zu verhindern (Collision Mitigating Braking, CMB). Neu beim Sicherheitslichtsystem AFL+ (Advanced Forward Lighting plus) mit Bi-Xenon-Scheinwerfern ist die Leuchtweitenregulierung (Intelligent Light Ranging, ILR).

Quelle: Opel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare