Pappe weg - Fahrrad fahren weiterhin erlaubt

Mainz/Stuttgart - Wer wegen Trunkenheit am Steuer seinen Autoführerschein verliert, darf weiterhin Fahrrad fahren. Das geht aus dem Bericht einer Automobilzeitung hervor.

Das gilt auch, wenn Betroffene sich weigern, die landläufig Idiotentest genannte medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) zu machen, mit der sie den Führerscheinentzug abwenden könnten. Das meldet der Auto Club Europa (ACE) in seiner Mitgliederzeitschrift “ACE Lenkrad“ (Ausgabe 8/2011). Er beruft sich auf ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz (Az.: 10 B 10415/11).

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Umgekehrt gilt: Wer mit mehr als 1,6 Promille auf dem Fahrrad erwischt wird, riskiert seinen Autoführerschein. “In diesem Fall kann die Führerscheinstelle ein Entzugsverfahren einleiten“, sagte ACE-Rechtsexperte Volker Lempp dem dpa-Themendienst.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare