1 von 5
Design und Sicherheit: Das ist der neue Mazda6 Kombi.
Mazda6 Kombi
2 von 5
Der neue Mazda6 Kombi ist 4,80 Meter lang (6,5 Zentimeter kürzer als die Limousine). Das Kofferraumvolumen liegt zwischen 522 bis maximal 1.663 Litern.
3 von 5
Limousine oder Kombi: Der neue Mazda6 ist neben der neuen Sicherheitstechnik erstmals auch mit dem i-ELOOP System zur Rückgewinnung von Bremsenergie ausgestattet.
4 von 5
Auch die Kombi-Version des neuen Mazda6 ist mit einem 150 PS oder 175 PS Dieselmotor (Euro 6) zu haben. Auch drei Benzinmotoren 145 PS 165 PS und 192 PS stehen zu Wahl. 
5 von 5
Erstmals kommt im neuen Mazda 6 eine neue adaptive Geschwindigkeits-Regelanlage mit radargestützter Distanzregelung MRCC (Mazda Radar Cruise Control) zum Einsatz. Das System arbeitet mit einem Radarsensor im Kühlergrill, der vorausfahrende Fahrzeuge erfasst. Es regelt automatisch Geschwindigkeit und Abstand zum vorausfahrenden Auto ab Tempo 30 bis 200 km/h bis zu 140 Metern Entfernung.

Paris 2012: Mazda6 Kombi

Der neue Mazda6 Kombi feiert seine Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon (29. September bis 14. Oktober 2012).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway
Crossover ist Trend. So vergrößert Dacia seine Stepway-Familie mit dem Logan MCV. Auf dem Genfer Autosalon ist der Kombi im Offroad-Look erstmals zu sehen. Hier gibt es …
Kombi im Offroad-Look: Dacia Logan MCV Stepway
Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik
Elektroautos sind entweder zu teuer. Oder ihnen geht zu schnell der Strom aus. Im schlimmsten Fall aber trifft beides zu. Das gilt als Hauptgrund, weshalb es bei uns …
Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik
Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an
Robust und praktisch: Renault bietet seine leichten Nutzfahrzeuge Kangoo Rapid, Trafic und Master als „Engelbert Straus Edition“ an.
Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an
Das ist der schnellste und stärkste Ferrari der Geschichte
Beim Ferrari 812 Superfast ist der Name Programm: Unter der aerodynamischen Motorhaube steckt ein 800-PS-V12 Motor. Das hört sich „Superfast“ an, oder?  
Das ist der schnellste und stärkste Ferrari der Geschichte

Kommentare