+
Luxus-Schrott: Der Jeep Cherokee scheint auf einem Maserati Grand Turismo und einem Vintage-Porsche 356 gelandet zu sein.

Luxus-Schrott: Parkunfall kostet 300.000 Euro

Parken kann teuflisch schwer sein und selbst für Profis peinlich enden. Eine Park-Katastrophe der Luxusklasse zeigt ein Video aus den USA. 

Ein Hotelangesteller in Miami wollte, wie in den USA üblich, einen Jeep Grand Cherokee parken. Doch das ging gründlich schief. Der Mann vom Parkservice katapultierte den Jeep über einen Mini und landete auf einem Maserati und einem Vintage Porsche 356.

Zwar wurde bei dem Manöver niemand verletzt, doch Autokenner schätzen den Schaden auf 400.000 US Dollar (cirka 300.000 Euro). Warum der Fahrer die Kontrolle über den Jeep verlor, ist völlig unklar. Vielleicht hat der Mann den SUV einfach unterschätzt und einfach zu viel Gas gegeben.

Auf das übliche Trinkgeld muss der Hotelmitarbeiter wahrscheinlich verzichten. 

Sehen Sie hier selbst das Video auf YouTube.com

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen
Bis 2033 müssen die alten "Lappen" gegen den EU-Führerschein im Scheckkartenformat getauscht sein. Der Verkehrsausschuss im Bundesrat sagt aber etwas anderes.
Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen
Fahrverbot: Drohen Dieselfahrern hohe Wertverluste?
Die Schadstoffbelastung ist in vielen deutschen Großstädten zu hoch - deshalb entscheidet das Bundesverwaltungsgericht heute über ein Diesel-Fahrverbot.
Fahrverbot: Drohen Dieselfahrern hohe Wertverluste?
Neuer Hyundai Santa Fe kommt im August
Hyundai bereitet die neue Generation seines SUV-Modells Santa Fe für die Premiere auf dem Genfer Autosalon vor. Der Geländewagen soll danach im August in den Handel …
Neuer Hyundai Santa Fe kommt im August
Peugeot bringt neues Flaggschiff 508 nach Genf
Der neue 508 von Peugeot wird etwas kürzer und dafür flacher. Im neuen Flaggschiff wird zudem eine umfangreiche Ausstattung für Komfort und Sicherheit geboten.
Peugeot bringt neues Flaggschiff 508 nach Genf

Kommentare