+
40 Jahre Peugeot 104: 1972 schickte Peugeot sein kleinstes Modell ins Rennen.

Vor 40 Jahren

Kantig, klein und kurz: Peugeot 104

Kleine Nummer mit großer Karriere: 1972 startete der 104 mit einer Länge von 3,58 Metern als kleinste Nummer im Peugeot Programm. lange suchte der kleine Franzose einen würdigen Nachfolger.

Mit dem Titel „kürzester Viertürer Europas“ startete vor 40 Jahren der Peugeot 104 als kleinstes Modell der Marke.

Mit kantigen und klaren Konturen wirkte der Peugeot 104 bei seinem Erscheinen trotz seiner kompakten Maße erwachsen wie kaum ein anderer Kleinwagen jener Jahre. Durch den damals extralangen Radstand von 2,42 Metern war der Innenraum geräumig und unter dem Schrägheck bis zu 700 Liter Stauraum.

Der kleine Franzose konnte eine Anhängelast bis zu 900 Kilogramm für Wohnwagen und Trailer vertragen. Fortschrittliches Fahrwerk mit Einzelradaufhängung vorn und hinten sorgten für Fahrsicherheit und Komfort.

Wie die Zeit vergeht mit dem Peugeot 104

Wie die Zeit vergeht mit dem Peugeot 104

Die Leichtmetallmotoren mit fünffach gelagerter Kurbelwelle waren neu, quer eingebaut und um 72 Grad nach hinten geneigt. Mit seinen günstigen Unterhaltskosten und dem niedrigen Verbrauch passte der 104 gut in die Zeit der ersten Energiekrise von 1973.

Der 1,0-Liter-Basis-Vierzylinder leistete 45 PS und kam annähernd an die Fahrleistungen seines größeren Bruders 204 heran. Später ergänzte Peugot das Programm mit schon fast sportlichem Temperament bis zu 1,3-Liter großen und 72 PS starken Benziner.

1976 sorgte der kleinste Peugeot als aufregende Roadster-Studie von Pininfarina für Furore. Der Peugette genannte Zweisitzer war ein minimalistischer Sportwagen mit kräftigem Überrollbügel, sogar ein Monoposto für den Motorsporteinsatz wurde angedacht.

Peugeot stellte den Verkauf des 104 Anfang 1984 auf nahezu allen Märkten, außer Frankreich, ein. Im Sommer 1988 endete auch dort der Verkauf. Erst 1991 konnten die Franzosen mit dem 106 die Lücke im Modellprogramm schließen.

ml/Peugeot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen

Kommentare