Peugeot 108
1 von 6
Einfach charmant: der neue Peugeot 108 ist mit vier oder fünf Türen zu haben. Für Cabrio-Fans gib es den Kleinen sogar mit Stoffverdeck.
Peugeot 108
2 von 6
Perfekte Maße für den Stadtverkehr: 3,47 Meter Länge, 1,62 Breite und ein Wendekreis von 9,60 Meter (mit 14-Zoll-Bereifung).
Peugeot 108
3 von 6
Ab rund 9.000 Euro ist der Peugeot 108 zu haben.
Peugeot 108
4 von 6
Schlichtes Cockpit – mit Multimedia-System zeigt im ersten Test kleine Macken.
Peugeot 108
5 von 6
Durchschnittsverbrauch von 4,3 Liter auf 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 99 g/km.
Peugeot 108
6 von 6
Durch die im Verhältnis 50:50 umklappbare Rückbank lässt sich das Laderaumvolumen auf bis zu 750 Liter erhöhen. Die Heckleuchten mit sämtlichen Funktionen einschließlich Rückfahr- und Nebelschlussleuchte ziehen sich von den Flanken aus nach hinten

Peugeot 108

Mit dem 108 bringt Peugeot einen flotten Kleinwagen auf den Markt, der sich gegen zwölf Modelle der Konkurrenz behaupten muss.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare