+
Unbehandelter Stahl und einer Art Haifischhaut am Heck: der Peugeot Exalt feiert seine Premiere auf der Peking Motor Show in China.

Peking 2014

Für die "Hai-Society": Peugeot Exalt

  • schließen

Haifischhaut, unbehandelter Stahl und Ebenholz - diese Stoffe haben eigentlich das Zeug für ein schönes Märchen. Peugeot hat daraus ein Auto gebaut: den Exalt. Erste Fotos und Details von dem Konzept. 

Außergewöhnliche Ideen hatten die Franzosen schon immer. Der Peugeot Onyx mit seinen hangearbeiteten Kupferkotflügeln und Karbonrumpf war eine davon. Doch nun stellt Peugeot eine Luxus-Limousine aus unbehandeltem Stahl und einer Art Haifischhaut am Heck vor: der Peugeot Exalt feiert seine Premiere auf der Peking Motor Show in China (20. bis 29.4.2014).

Das rote Textil trägt den Namen Shark Skin (zu deutsch- Haifischhaut) - weil das Material in seiner Struktur an eine Haifischhaut erinnert. Das Material soll den Luftwiderstand reduzieren und so für einen geringeren Benzinverbrauch sorgen.

Nachhaltigkeit und Effizienz sind das große Thema beim Peugeot Exalt. Die Studie setzt, laut Peugeot, auf Minimalismus: Alles unnötige wurde damnach weggelassen. Bei den Werkstoffen treffen Ost und West zusammen.

Melierter Wollstoff, Bio-Leder, unbehandelter Stahl und Ebenholz bestimmen das Ambiente im Innenraum. Mit traditioneller Schnitzkunst hat ein chinesischer Handwerker sogar das Holz mit klassischen Motiven - Löwe, Bambus und Blättern - verziert.   

Neben den irdischen Materialien ist natürlich auch Hightech an Bord des Peugeot Exalt. In der Verlängerung der Mittelkonsole befinden sich über der Amaturentafel zwei versenkbare Touchscreens. Mit dem oberen Bildschirm lassen sich unter anderem der Bordcomputer, die Hi-Fi-Anlage und das Navigationssystem bedienen.

Smog ist für Fahrer und Beifahrer kein Problem: Ein Luftfilter reinigt die Außenluft von flüchtigen organischen Verbindungen und Feinstaub. Der Peugeot Exalt bringt 1.700 Kilogramm auf die Waage. Ein Hybridsystem mit einer Gesamtleistung von 340 PS treibt das Unikat an. 

Mit Haifischhaut und Ebenholz: Peugeot Exalt

Mit Haifischhaut und Ebenholz: Peugeot Exalt

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Im Netz spaltet sich die Meinung: Ist das wirklich ein BMW als Sarg oder nur Szene für einen neuen Film? Auf jeden Fall gehört das Auto nicht unter die Erde.
Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
In Singen traute ein Mann seinen Augen nicht. Als er vom Kinderarzt kommt, klemmt ein Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Dabei hat er nichts falsch gemacht.
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Auch nach seinem Tod wollte ein Mann nicht ohne sein Auto sein. Mit einem großen Bagger wurde der Wagen samt Mann ins Grab gehoben.
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?
Supermärkte gehen immer stärker gegen Dauerparker vor und beauftragen private Firmen, Knöllchen zu verteilen. Rechtsexperten stellen die Praxis aber in Frage.
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.