+
Elegant und dynamisch: Der "5 by Peugeot"

Peugeot: Hybrid für die Mittelklasse 

Elegant und enthaltsam  - so präsentiert Peugeot den "5 by Peugeot" auf dem Genfer Automobilsalon (2. Bis 4. März 2010). Das Hybrid Mittelklassekonzept soll auch in einer höheren Liga spielen. 

"5 by Peugeot": Dynamisches Design mit abfallender Dachlinie.

Das  4,86 Meter lange Concept-Car "5 by Peugeot" ist edel in der Anmutung und eine stromlinienförmige Dachlinie. Als Antrieb kommt die „HYbrid4“-Technologie von Peugeot mit Verbrennungsmotor vorne und Elektromotor hinten zum Einsatz. Das „HYbrid4“-Konzept von Peugeot ermöglicht darüber hinaus eine Kraftübertragung an alle vier Räder. Auch der Einsatz im reinen Elektro-Betrieb ist möglich.

Im Schnitt liegt der Verbrauch bei nur 3,8 l/100 km, was CO2-Emissionen von 99 g/km entspricht. Im elektrischen Fahrmodus wir der 5 by Peugeot sogar zum „Zero-Emission-Vehicle“.

Peugeot

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klassische Motorräder: Diese Oldtimer lohnen sich richtig
Oldtimer sind im Motorrad-Bereich sehr beliebt. Aber wie findet man den richtigen Klassiker? Wir verraten Ihnen, was Sie beachten sollten-
Klassische Motorräder: Diese Oldtimer lohnen sich richtig
Fähnchen vor Fahrt auf die Autobahn abmontieren
Fähnchen fürs Auto sind während der Fußball-WM eine beliebte Dekoration. Bei hohem Tempo oder durch Wind kann sich der Schmuck lösen und andere gefährden.
Fähnchen vor Fahrt auf die Autobahn abmontieren
Traktor überfährt Blitzer und macht sich vom Acker
Steckt Absicht dahinter? Rabiat beendete ein Traktorfahrer eine mobile Geschwindigkeitsmessung. Die Polizei ermittelt nun.
Traktor überfährt Blitzer und macht sich vom Acker
Hitzefalle Auto: So überstehen Sie Sommerfahrten unbeschadet
Im Sommer heizen sich Autos schnell mal auf 40 Grad auf. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Mit diesen Tipps behalten Sie einen kühlen Kopf.
Hitzefalle Auto: So überstehen Sie Sommerfahrten unbeschadet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.