Concept Car Peugeot Quartz
1 von 10
Was ist das? Das ist das Concept Car Peugeot Quartz. Die Franzosen wollen mit dem Plug-in-Hybrid (500 PS) auf dem Autosalon in Paris zeigen wie die Crossover-Modelle in Zukunft aussehen könnten. 
Concept Car Peugeot Quartz
2 von 10
Das 4,50 Meter lange und 2,06 Meter breite Fahrzeug rollt auf 23-Zoll-Alu-Rädern und hat elektrisch ausfahrbare Trittbretter.
Concept Car Peugeot Quartz
3 von 10
Das Concept Car Peugeot Quartz soll für eine neue SUV-Generation stehen.
Concept Car Peugeot Quartz
4 von 10
Aerodynamik: Zwei Spoiler ragen aus dem Glasdach beim Concept Car Peugeot Quartz.
Concept Car Peugeot Quartz
5 von 10
Zum Einsteigen öffnen sich die Flügeltüren beim Concept Car Peugeot Quartz gegenläufig. Vier Insassen können auch Schalensitzen Platz nehmen.
Concept Car Peugeot Quartz
6 von 10
In der Mittelkonsole hat Peugeot Basaltstein verwendet. Basalt entsteht durch plötzliches Erkalten von Magma beim Kontakt der Elemente.
Concept Car Peugeot Quartz
7 von 10
Der Quartz verfügt über ein auf den Fahrer ausgerichtetes i-Cockpit, über das sich der von Peugeot Sport entwickelte 500 PS starke Antrieb und das elektronisch geregelte Fahrwerks perfekt beherrschen lassen.
Concept Car Peugeot Quartz
8 von 10
Boden, Säulen und Dachhimmel sind mit schwarzen Leder bezogen. Sitze und Rückenlehnen dagegen mit rötlich braunem Leder in Antik-Optik.

Paris 2014

Krasse Crossover Vision: Peugeot Quartz

Crossover Vision aus Frankreich: das Peugeot Quartz Concept Car feiert Weltpremiere auf dem Autosalon in Paris 2014.

Der Peugeot Quartz Concept verfügt über einen 500 PS starken Hybridantrieb. Der Plug-In-Hybrid schöpft seine Kraft aus einem Verbrennungs- und zwei Elektromotoren. Im reinen Elektromodus kommt der Quartz 50 Kilometer weit.

Der Quartz basiert auf einer EMP2-Plattform, auf die eine Verbundstruktur aus geklebten Elementen aufgesetzt wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Fauchen, Säuseln oder Brabbeln: Wie guter Autosound entsteht
Jeder Motor erzeugt einen eigenen Klang. Manche klingen leise, manche basslastig und andere wiederum nur laut und nervig. Wie bekommen Autohersteller einen guten Sound …
Fauchen, Säuseln oder Brabbeln: Wie guter Autosound entsteht
Mitsubishi Eclipse Cross im Test: Eine schräge Nummer
Nachdem es arg still geworden ist um Mitsubishi, melden sich die Japaner jetzt mit einer ziemlich vorlauten Premiere zurück. Um im Ringen mit Bestsellern wie dem Hyundai …
Mitsubishi Eclipse Cross im Test: Eine schräge Nummer
Neue Sprachsteuerung für vernetzte Autos
Der Ehepartner, die Kinder, der Hund und jetzt auch noch das Auto: Künftig wird es auf Reisen womöglich ganz schön gesprächig. Denn Sprachsteuerung fürs Auto ist neben …
Neue Sprachsteuerung für vernetzte Autos
Lexus LS500h im Test: "Omotenashi" in der Oberklasse
Sie kämpfen auf verlorenem Posten, aber sie tun es mit Würde und Anmut. Auch die fünfte Generation des Lexus LS wird gegen Mercedes S-Klasse, Audi A8 und BMW 7er keine …
Lexus LS500h im Test: "Omotenashi" in der Oberklasse

Kommentare