+
Mit dieser Studie aus dem 3D-Drucker zeigt Peugeot auf der IAA in Frankfurt, wie die Zukunft des Automobilbaus aussehen könnte.

Peugeot-Studie Fractal spielt mit dem Sound der Zukunft

Es ist ein echtes Klangerlebnis: Aus den Lautsprechern des Peogeot Fractal ertönen verschiedene futuristische Sounds. Denn jede Funktion der hypermodernen Studie hat seine eigene Tonfolge.

Sie kommt aus dem 3D-Drucker und klingt wie ein Raumschiff: Mit der Designstudie Fractal will Peugeot die Gäste der Internationalen Automobilausstellung (IAA, Publikumstage: 17. bis 27. September) in Frankfurt auf das Autofahren von übermorgen einstimmen.

Bei dem elektrisch angetriebenen Coupé mit abnehmbarem Dach haben sich die Entwickler nach Angaben des Herstellers vor allem auf das Anzeige- und Bedienkonzept konzentriert. So flimmern über die Polycarbonatscheibe hinter dem Lenkrad laut Peugeot holographische Anzeigen, und aus den zahlreichen Lautsprechern surren futuristische Sounds, die eigens mit einem Klangkünstler komponiert wurden. Deshalb hat jede Fahrzeugfunktion vom Öffnen der Türen bis zum Anfahren eine eigene Tonfolge, die den Blick auf Instrumente und Kontrollleuchten mittelfristig überflüssig machen soll.

Gemessen an diesem Konzept ist die Konstruktion des 3,81 Meter kurzen 2+2-Sitzers fast schon konventionell. Dabei geht Peugeot auch dort neue Wege und produziert rund 80 Prozent der Bauteile mit dem 3D-Drucker. Auch der Antrieb hat dem Hersteller zufolge großes Potenzial für die Zukunft. Denn in Fahrt bringen den Fractal zwei Elektromotoren von jeweils 75 kW/102 PS, die das zugunsten von Effizienz und Alltagstauglichkeit mit variabler Bodenfreiheit ausgestattete Showcar in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Gespeist aus einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 40 kWh sollen sie bis zu 450 Kilometer fahren, bevor der Wagen wieder an die Steckdose muss.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.