Pirelli Kalender 2017, Peter Lindbergh.
1 von 9
Der Pirelli Kalender 2017 zeigt diesmal Hollywoodstars ohne Make-up, wie die Schauspielerin Julian Moore.
Pirelli Kalender 2017, Peter Lindbergh.
2 von 9
Penelope Cruz (42) ganz natürlich.
Pirelli Kalender 2017, Peter Lindbergh.
3 von 9
Robin Wright.
Pirelli Kalender 2017, Peter Lindbergh.
4 von 9
Nicole Kidman posiert für den Pirelli Kalender 2017.
Pirelli Kalender 2017, Peter Lindbergh.
5 von 9
Nur in eine Decke gehüllt: Filmstar Helen Mirren (71).
Kate Winslet. Pirelli Kalender 2017, Peter Lindbergh.
6 von 9
Kate Winslet.
Pirelli Kalender 2017, Peter Lindbergh.
7 von 9
Uma Thurman (46).
Pirelli Chef Marco Tronchetti Provera und Peter Lindbergh.
8 von 9
Pirelli Chef Marco Tronchetti Provera und Peter Lindbergh bei der Gala zur Präsentation des Pirelli Kalenders 2017.

Natürliche Schönheiten

Pirelli-Kalender 2017: Hollywoodstars ohne Make-up 

Für umwerfend schönen Frauen ist der Pirelli-Kalender seit 52 Jahren bekannt. Diesmal sind auf den schwarz-weiß Motiven Hollywoodstars zu sehen - und zwar ganz natürlich. 

Mit dem neuen Pirelli-Kalender wollte der deutsche Start-Fotograf Peter Lindbergh etwas gegen den heutigen „Schönheits-Terror“ tun. 

„Ich habe diese Gelegenheit genutzt, um die Sensibilität sowie die ursprünglichen Emotionen einiger Frauen zu zeigen, die ich seit vielen Jahren kenne, bewundere und liebe“, sagte Lindbergh bei der Vorstellung in Paris.

Filmstars ohne Makeup

So sind auf den schwarz-weiß Aufnahmen Filmstars wie Helen Mirren (71), Uma Thurman (46) und Penelope Cruz (42) zu sehen, aber eben ganz natürlich. Ungeschminkt fotografierte Lindbergh auch Kate Winslet, Julianne Moore, Nicole Kidman, Charlotte Rampling, Alicia Vikander, Anastasia Ignatova, Jessica Chastain, Lupita Nyong’o, Lea Seydoux, Rooney Mara, Zhang Ziyi und Robin Wright.

Die Frauen zeigen allerdings wenig nackte Haut. Obwohl der Pirelli-Kalender über Jahre für seine erotischen Frauen berühmt, aber auch berüchtigt war. Die Motive heizten vor allem die Männer-Fantasien kräftig an. Kann sein, dass nun ein Wandel bevorsteht.  

Schon 2015 sorgte der Kalender des italienischen Reifenherstellers für Aufsehen. Zum ersten Mal in der über 50-jährigen Geschichte des legendären Pirelli-Kalenders war ein Übergrößen-Model zu sehen, das Plus-Size Model Candice Huffine. 

Dass starke Frauen sexy sein können, demonstrierte die amerikanische Fotografin Annie Leibowitz 2016.  

Übrigens: Der Kalender wird traditionell nur an einen erlesenen Kundenkreis verteilt. Für Fans gibt es alle Infos auf einer speziellen Webseite.

Pirelli Kalender 2015: Erste Fotos vom Shooting

Starke Frauen: Das ist der Pirelli Kalender 2016

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission …
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern …
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Auto
Der Niedergang des Schaltknüppels
Er hat einmal zum Auto gehört wie das Lenkrad und die Hupe. Doch nachdem der Schaltknauf in den letzten Jahren immer öfter dem Automatik-Wählhebel weichen musste, sind …
Der Niedergang des Schaltknüppels

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.