+
Gefährliche Idee: Plastikstuhl statt Rücksitzbank. 

Gefährliche Idee

Plastikstuhl statt Rücksitz - Polizei greift ein 

Im Auto sind Kinder am besten auf der Rücksitzbank aufgehoben. Doch was tun, wenn diese fehlt? Ein Vater aus Essen hatte seinen Nachwuchs auf einem Plastikstuhl angeschnallt. Keine gute Idee.  

Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie einen Ford gegen 18 Uhr 30 Uhr in Essen im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten. Im Fond saßen, laut Polizeibericht, ein Mädchen und ein Junge.

Allerdings fehlte in dem Wagen die Rücksitzbank! Statt dessen gab es nur einen grünen Plastikstuhl und einen Werkzeugkoffer. 

Das Mädchen war zwar "angeschnallt", aber der Plastikstuhl stand unbefestigt im Kofferraum. Der Sohn musste mit dem Werkzeugkoffer vorlieb nehmen. Vater und Mutter hatten dagegen die einzigen vorschriftsmäßigen Sitzgelegenheiten im Familienauto belegt. 

Für die seltsame Platzvergabe hatte das 45-Jährige Oberhaupt der Familie eine Erklärung parat: Die Rückbank sei zur Reinigung ausgebaut worden und die Familie müsste nur ein Stück über die A40 nach Essen zurück.

Die Beamten stoppten die Weitfahrt im "Zweisitzer". Den 45-Jährigen aus Essen-Frohnhausen erwartet nun, laut Polizei, ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Die irrsten Autofahrer der Welt

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Der Pollenfilter verhindert, dass Staubpartikel und Pollen ins Auto eindringen. Aber er sollte regelmäßig gewechselt werden, sonst sammeln sich Krankheitserreger.
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Wir haben für Sie alle neuen Modelle der C-Klasse ausprobiert und haben einen klaren Favoriten. Aber überzeugen Sie sich selbst.
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.