Voll beladen!

Party-Transporter mit 17 Männern an Bord gestoppt

Diese Meldung ist absolut rekordverdächtig: Polizeibeamte in Plön (Kiel) haben nachts einen Wagen mit 17 Männern an Bord gestoppt. Nur einer der Passagiere war nüchtern.

17 Männer haben sich in Schleswig-Holstein nach einer Feier in einen Kleintransporter gezwängt, der nur für sechs Insassen zugelassen ist. Außerdem schafften sie es, noch Bierbänke und Bierkästen mitzunehmen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Mit Ausnahme des Fahrers seien alle volltrunken gewesen.

Polizisten hatten in der Nacht zum Sonntag in Plön das Fahrzeug kontrolliert, weil es ihnen sehr voll erschien. Im Inneren entdeckten sie die dort sitzenden und liegenden Männer. Fünf von ihnen durften mit dem nüchternen Fahrer weiterfahren. Der Rest musste zu Fuß oder mit dem Taxi den Heimweg antreten.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare