+
Porsche 911 Targa 4S. Die neuen 911 Targa-Modelle kommen ab 10. Mai 2014 auf den Markt.

Neuer 911

Er ist wieder da! Der Porsche Targa

Breite Bügel statt B-Säule, mobiles Dach und kuppelartige Heckscheibe ohne C-Säule - das gab es alles auch beim legendären Ur-Targa. Langweilig? Der neue Porsche 911 Targa 4 ist alles andere als das.

Auch wenn der neue Porsche 911 Targa 4 sehr an den Kult-Porsche aus den 60ern erinnert, ist das keinesfalls ein Makel, sondern eine Zier. Anders als bei den Klassikern öffnet und schließt sich das Dach vom Porsche 911 Targa aber auf Knopfdruck. Der Clou: Das Verdeck verschwindet dabei wie von Zauberhand hinter den Rücksitzen.

Technik und Karosserie bis zur Fensterlinie der neuen Elfer-Variante stimmen weitgehend mit dem 911 Carrera 4 Cabrio-Modellen überein. Im 911 Targa 4 schlägt das Herz eines 3,4-Liter-Boxermotors mit 350 PS oder 400 PS (Targa 4S). Mit PDK (Doppelkupplungsgetriebe) und Sport Chrono-Paket sprintet der extravagante leistungsschwächere Elfer in 4,8 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Höchstgeschwindigkeit fährt der Targa bis Tempo 282 km/h.

Die neuen 911 Targa-Modelle kommen ab 10. Mai 2014 auf den Markt. Der 911 Targa kostet in Deutschland 109.338 Euro, der 911 Targa S 124.094 Euro, jeweils einschließlich Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung.

Wow! Das ist der neue Porsche 911 Targa

Wow! Das ist der neue Porsche 911 Targa

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland
Elektroautos müssen noch immer häufiger als Benziner und Diesel "auftanken", denn ihre Reichweite ist meistens nicht so hoch. Dies ist zurzeit an 10 700 Ladepunkten in …
Für E-Autos mehr als 10 500 Ladepunkte in Deutschland

Kommentare