Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
1 von 12
Der neue 911 Turbo: Zum 50. Geburtstag bekommt der Sportwagenklasiker einen neuen Allradantrieb, aktive Hinterachslenkung, adaptive Aerodynamik, Voll-LED-Scheinwerfer und als S-Modell einen 560 PS starken Sechszylinder-Boxer mit doppelter Turboaufladung.
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
2 von 12
Auch die charakteristischen, weit ausladenden hinteren Kotflügel sind bei der neuen 911 Turbo-Generation nochmals um 28 Millimeter breiter als bei den 911 Carrera 4-Modelle.
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
3 von 12
Der 911 Turbo beschleunigt mit 520 PS und dem optionalen Sport Chrono Paket in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Höchstgeschwindigkeit schafft der Porsche bis zu 318 km/h.
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
4 von 12
Der Normverbrauch für beide Modelle soll bei 9,7 Liter /100 km liegen.
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
5 von 12
Premiere feiert der 911 Turbo auf der IAA im September 2013. Preise beginnen bei 162.055 Euro.
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
6 von 12
Das Interieur ist natürlich komplett neu, baut aber auf der 911 Carrera-Familie auf.
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
7 von 12
Bose-Soundsystem ist wie bei den Vorgängermodellen serienmäßig installiert.
Zum 40. Jubiläum bringt Porsche den 911 Turbo und den 911 Turbo S.
8 von 12
Neue Voll-LED-Scheinwerfer mit Vier-Punkt-Tagfahrlicht und dynamischer, kamerabasierter Fernlicht-Steuerung sind auch für den 911 Turbo eine Option.

Neuer Porsche 911 Turbo 

Porsche bringt zum 50. Geburtstag des 911 neue Turbo-Version. Der 911 Turbo kostet in Deutschland 162.055 Euro, der neue 911 Turbo S 195.256 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare