+
Mini stellt sein neues Cabrio vor. In den Handel kommt der offene Viersitzer aber erst im Frühjahr 2016.

Premiere in Tokio

Mini ab Frühjahr wieder als Cabrio

Der Winter hat noch nicht richtig begonnen, schon werden die neuen Cabrios präsentiert. Zum Beispiel von Mini. Wer die nächste Generation allerdings schon jetzt mal aus der Nähe erleben will, muss weit reisen.

Der Herbst ist fast vorbei, doch bei Mini geht die Sonne auf: Auf der Motorshow in Tokio (28. Oktober bis 8. November) zeigt die britische BMW-Tochter zum ersten Mal ihr neues Cabrio.

In den Handel kommt der offene Viersitzer laut Mini am 5. März und die Preise beginnen bei 23 950 Euro. Für einen Aufschlag von 4050 Euro gegenüber dem geschlossenen Dreitürer ersetzen die Briten das Blechdach gegen ein Stoffverdeck, das sich voll elektrisch über die vier Sitze legt. Das dauert dem Hersteller zufolge 18 Sekunden und funktioniert bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h. Genau wie beim Vorgänger lässt sich das auch mit einer aufgedruckten englischen Flagge lieferbare Verdeck teilweise öffnen und so als Schiebedach nutzen.

Wie alle anderen Mini-Varianten wird auch das Cabrio mit dem Generationswechsel noch einmal etwas größer. Der Radstand wächst um drei, die Länge um zehn und die Breite um vier Zentimeter. Das kommt vor allem den Passagieren im Fond und dem Kofferraum zu Gute. Der legt laut Mini um 25 Prozent zu und fasst jetzt bei geschlossenem Verdeck 215 Liter. Ist das Dach offen, passen noch 160 Liter hinter die nach unten öffnende Klappe.

Obwohl größer als bisher, ist das Auto sparsamer geworden, teilt Mini weiter mit. Zunächst mit zwei Benzinern und einem Diesel von 85 kW/116 PS bis 141 kW/192 PS lieferbar, steht der luftige Kleinwagen deshalb mit Normverbrauchswerten von 3,8 bis 6,0 Litern und CO2-Werten zwischen 100 und 139 g/km in der Liste.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare