+
Giftgrün und schnell: Der hier in "Micrommatagrün" lackierte Audi R8 Spyder V10 plus ist mit bis zu 328 km/h Spitze das aktuell schnellste offene Serienmodell der Marke. Foto: Audi AG/dpa-tmn

Viel frische Luft

Der R8 Spyder V10 plus ist der schnellste offene Audi

Das ist ein besonderes Fahrerlebnis: Audi hat sein schnellstes offenes Serienmodell vorgestellt. Der R8 Spyder V10 plus hat 449 kW/610 PS unter der Motorhaube und kommt auf 328 km/h.

Ingolstadt (dpa/tmn) - Seinem offenen Sportwagen R8 Spyder hat Audi eine Leistungsspritze verpasst: Die Haustuner der Sport GmbH machen ihn als Spyder V10 plus damit zum aktuell schnellsten offenen Serienmodell der Marke, teilt der Hersteller mit.

Maximal kommt der Zweisitzer auf 328 km/h. Ab sofort bestellbar, soll der Sportwagen im Spätsommer ab 207 500 Euro auf den Markt kommen.

Herzstück ist ein V10-Mittelmotor mit 449 kW/610 PS, der bei 6500 ein Drehmoment von 560 Newtonmetern freigibt. Damit leistet der Saugmotor in der plus-Version 52 kW/70 PS mehr als in der Basis. Als Normverbrauch nennt Audi 12,5 Liter (292 g/km CO2). Der permanente Allradantrieb hilft zusammen mit einem Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen dabei, die Kraft auf die Straße zu bringen.

Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 erledigt der Audi laut Hersteller in 3,3 Sekunden. Gegenüber der normalen Variante hat der plus auch um 25 Kilo abgespeckt und bringt ein Leergewicht von 1695 Kilogramm auf die Waage.

Zur weiteren Ausstattung zählen unter anderem sehr sportliche Fahrprogramme, Schalensitze und zahlreiche Carbonbauteile. Das Verdeck lässt sich bis Tempo 50 auch während der Fahrt öffnen und schließen. Das soll jeweils 20 Sekunden dauern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Im Netz spaltet sich die Meinung: Ist das wirklich ein BMW als Sarg oder nur Szene für einen neuen Film? Auf jeden Fall gehört das Auto nicht unter die Erde.
Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
In Singen traute ein Mann seinen Augen nicht. Als er vom Kinderarzt kommt, klemmt ein Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Dabei hat er nichts falsch gemacht.
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Auch nach seinem Tod wollte ein Mann nicht ohne sein Auto sein. Mit einem großen Bagger wurde der Wagen samt Mann ins Grab gehoben.
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?
Supermärkte gehen immer stärker gegen Dauerparker vor und beauftragen private Firmen, Knöllchen zu verteilen. Rechtsexperten stellen die Praxis aber in Frage.
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.