+
Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer

"Erwartungen übertroffen"

Ramsauer zieht positive Bilanz zu Lkw-Maut

Berlin - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat eine positive erste Bilanz der Lkw-Maut auf vierspurigen Bundesstraßen gezogen.

„Nach der Einführung am 1. August 2012 können wir schon jetzt sagen, dass unsere Erwartungen von 40 Millionen in diesem Jahr wohl übertroffen werden“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag). Für das nächste Jahr rechnet der Bund dem Bericht zufolge mit Einnahmen von 100 Millionen Euro auf vierspurigen Bundesstraßen. 4,5 Milliarden Euro fielen im Jahr 2011 auf den Autobahnen an.

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Ramsauer bestätigte, dass der Bund die Übernahme des Maut-Betreibers Toll Collect prüfe. „Derzeit laufen die Verhandlungen. Der Vertrag mit Toll Collect läuft im August 2015 aus“, sagte er der Zeitung. Bis dahin werde eine Entscheidung über die weitere Verfahrensweise fallen. „Eins ist klar: Das Maut-System an sich ist erfolgreich“, sagte Ramsauer.

Derzeit stellt Toll Collect mit seinen beiden Hauptbetreibern Telekom und Daimler dem Bund rund 600 Millionen Euro jährlich für den Betrieb des Systems in Rechnung. Der Bund könnte die Betreiberfirma ohne Zahlung eines Kaufpreises übernehmen, schreibt die Zeitung.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare