Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
1 von 14
Luxus Geländewagen: Der Range Rover SVAutobiography.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
2 von 14
Der britische Autobauer präsentiert sein neues Topmodell erstmals auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 3. bis 12. April 2015).
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
3 von 14
Der 5,0 Liter-V8-Motor leistet im Range Rover SVAutobiography 550 PS.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
4 von 14
Kühlfach und elektrisch ausfahrbare Tische: Im Fond des Range Rover SVAutobiography lässt es sich angenehm reisen. 
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
5 von 14
Der Ladeboden lässt sich beim neuen Range Rover SVAutobiography ausfahren.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
6 von 14
Zwei Sitze an der Heckklappe beim Range Rover SVAutobiography.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
7 von 14
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.
8 von 14
Luxus Geländewagen mit 550 PS: Range Rover SVAutobiography.

Weltpremiere in New York

Der Luxus Range Rover für das edle Picknick

Pferde und Picknick gehören zur britischen Lebensart. Um diese Leidenschaften stilvoll zu genießen, gibt es vom Autobauer Land Rover nun einen edlen Geländewagen: den Range Rover SVAutobiography.

Auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 3. bis 12. April 2015) stellt der britische Autobauer sein neues Topmodell vor. Der Range Rover SVAutobiography ist luxuriös und dazu noch mit einem 550 PS starken 5,0-Liter-V8 Motor ausgestattet. Mit dieser Leistung ist das neue Flaggschiff, so Land Rover, der stärkste Range-Rover in der 45-jährigen Modellgeschichte.

Besonderes Highlight: der Ladeboden (Holz) lässt sich beim neuen Range Rover SVAutobiography ausfahren. Dazu stehen für ein Picknick zwei ausklappbare Ledersitze bereit. 

Daneben verfügt der Geländewagen über ein Surround-Kamerasystem mit optimierter Bildschärfe sowie einer integrierten Waschdüse für die Rückfahrkamera. Preise für das Modell 2016 sind bislang noch unbekannt.

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare