Bei Tempo 325: Raser schießt Foto vom Tacho

Lausanne - Da hatte es aber einer eilig: Ein Mann in der Schweiz fuhr mit Tempo 325. Um seinen Rekord zu beweisen, fotografierte er den Tacho. Das Bild wird ihm nun zum Verhängnis.

Lesen Sie auch:

Tacho-Panne: Schwede mit 290 geblitzt

Alter Schwede! Raser muss 21.000 Euro blechen

Ein Foto vom Tacho seines Bentley Continental kann einem Schweizer Raser zum Verhängnis werden. Der Mann hatte mit seinem 600-PS starken Wagen auf der fast geraden Strecke zwischen Genf und Lausanne im April nachts nahezu die Spitzengeschwindigkeit von 330 Kilometern pro Stunde erreicht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Erlaubt sind dort 120 km/h.

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Der 28-Jährige erklärte, nicht er, sondern ein Freund habe am Steuer gesessen. Er habe lediglich das Armaturenbrett gefilmt. Das Bild zeige den Tacho mit Tempo 325 km/h. Die Polizei nimmt dem Mann das aber nicht ab. Untersuchungen hätten gezeigt, dass der 28-Jährige, dem das Luxusauto auch gehört, allein unterwegs war, schreibt die Polizei. Er müsse sich nun vor Gericht verantworten, der Führerschein wurde eingezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Erlkönig: Welcher Prototyp wird hier verschleiert?
2019 soll ein vollelektrischer Mercedes auf den Markt kommen. Der Erlkönig wurde bereits gesichtet und geknipst. Welches Modell verbirgt sich dahinter?
Jagd auf Erlkönig: Welcher Prototyp wird hier verschleiert?
Nach Parkrempler die Polizei rufen
Ein unachtsamer Moment, schon ist es passiert: Beim Ausparken ist man gegen ein anderes Auto geschlittert. Bei schlechter Sicht im Schnee oder glatten Straßen kann es …
Nach Parkrempler die Polizei rufen
Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes

Kommentare