Bei Tempo 325: Raser schießt Foto vom Tacho

Lausanne - Da hatte es aber einer eilig: Ein Mann in der Schweiz fuhr mit Tempo 325. Um seinen Rekord zu beweisen, fotografierte er den Tacho. Das Bild wird ihm nun zum Verhängnis.

Lesen Sie auch:

Tacho-Panne: Schwede mit 290 geblitzt

Alter Schwede! Raser muss 21.000 Euro blechen

Ein Foto vom Tacho seines Bentley Continental kann einem Schweizer Raser zum Verhängnis werden. Der Mann hatte mit seinem 600-PS starken Wagen auf der fast geraden Strecke zwischen Genf und Lausanne im April nachts nahezu die Spitzengeschwindigkeit von 330 Kilometern pro Stunde erreicht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Erlaubt sind dort 120 km/h.

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Der 28-Jährige erklärte, nicht er, sondern ein Freund habe am Steuer gesessen. Er habe lediglich das Armaturenbrett gefilmt. Das Bild zeige den Tacho mit Tempo 325 km/h. Die Polizei nimmt dem Mann das aber nicht ab. Untersuchungen hätten gezeigt, dass der 28-Jährige, dem das Luxusauto auch gehört, allein unterwegs war, schreibt die Polizei. Er müsse sich nun vor Gericht verantworten, der Führerschein wurde eingezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klassische Motorräder: Diese Oldtimer lohnen sich richtig
Oldtimer sind im Motorrad-Bereich sehr beliebt. Aber wie findet man den richtigen Klassiker? Wir verraten Ihnen, was Sie beachten sollten-
Klassische Motorräder: Diese Oldtimer lohnen sich richtig
Fähnchen vor Fahrt auf die Autobahn abmontieren
Fähnchen fürs Auto sind während der Fußball-WM eine beliebte Dekoration. Bei hohem Tempo oder durch Wind kann sich der Schmuck lösen und andere gefährden.
Fähnchen vor Fahrt auf die Autobahn abmontieren
Traktor überfährt Blitzer und macht sich vom Acker
Steckt Absicht dahinter? Rabiat beendete ein Traktorfahrer eine mobile Geschwindigkeitsmessung. Die Polizei ermittelt nun.
Traktor überfährt Blitzer und macht sich vom Acker
Hitzefalle Auto: So überstehen Sie Sommerfahrten unbeschadet
Im Sommer heizen sich Autos schnell mal auf 40 Grad auf. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Mit diesen Tipps behalten Sie einen kühlen Kopf.
Hitzefalle Auto: So überstehen Sie Sommerfahrten unbeschadet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.