+
Fahrzeuge auf der Autobahn haben gegenüber denen auf der Einfädelspur stets Vorfahrt.

Gut zu wissen

Richtiges Einfädeln auf Autobahnen: Diese Fehler sollten Sie auf keinen Fall machen

  • schließen

Wie man als Autofahrer korrekt auf die Autobahn auffährt, wissen offenbar nicht alle Verkehrsteilnehmer. Dabei könne Fehler schlimme Folgen haben.

Eine seit vielen Jahren auf deutschen Autobahnen erlebbare Praxis sind spontane Spurwechsel nach links, um Fahrzeugen auf Beschleunigungsstreifen das Einfädeln zu erleichtern. Gelegentlich kann man Autofahrer dabei beobachten, wie sie diese freundliche Geste beim Einfädeln sogar regelrecht einfordern.

Fließender Verkehr hat auf Autobahnen Vorrang

Der TÜV Rheinland weist jedoch darauf hin, dass Kraftfahrer dem fließenden Verkehr in jedem Fall Vorrang gewähren und notfalls auch auf dem Beschleunigungsstreifen anhalten müssen, wenn sie den erforderlichen Sicherheitsabstand beim Spurwechsel nicht einhalten können.

Ebenfalls spannend: Wissen Sie, wie groß Sicherheitsabstand auf der Autobahn sein muss?

Auf Autobahnen gilt nicht das Reißverschlussverfahren

Anders als einige Autofahrer erwarten, gilt mitnichten beim Auffahren auf Autobahnen das Prinzip des Reißverschlussverfahrens. Dieses greift, wenn mehrere Fahrstreifen zusammengeführt werden, etwa vor einer verengenden Baustelle. Wer sicher und regelkonform von der Einfädelspur auf die Autobahn wechseln will, sollte auf dem Beschleunigungsstreifen kräftig beschleunigen, den Blinker setzen und den fließenden Verkehr über die Rückspiegel beobachten.

Video: Fahrer interpretiert Reißverschluss-Verfahren auf gefährliche Weise

Dabei darf man Fahrzeuge des fließenden Verkehrs auch überholen. Erst wenn ausreichender Sicherheitsabstand besteht, wechselt man nach einem kurzen Schulterblick die Spur. Auf gar keinen Fall sollte man sich jedoch zwischen Fahrzeuge drängeln und damit eine Lücke erzwingen.

Lesen Sie hier: Rechtsfahrgebot - Welche Strafe droht, wenn ich es missachte?

So helfen Sie beim Einfädeln auf die Autobahn

Grundsätzlich können Kraftfahrzeuge des fließenden Verkehrs den Fahrzeugen auf dem Beschleunigungsstreifen das Einfädeln etwa durch leichtes Bremsen oder einen Spurwechsel erleichtern. Vor allem langsamen Fahrzeugen wie schweren Lkw hilft das beim Spurwechsel.

Doch als Fahrer im fließenden Verkehr sollte man nur nach links ziehen, wenn dabei keine anderen Fahrzeuge der linken Spuren behindert werden. Nicht selten sind hier Fahrzeuge mit hohem Tempo unterwegs, die durch spontane Spurwechsel zu gefährlichen Bremsmanövern mit zum Teil dramatischen Folgen genötigt werden.

Ihre Meinung ist gefragt

Auch interessant: Was bedeutet eigentlich Schrittgeschwindigkeit?

Mario Hommen/SP-X

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junger Mann gibt mit Ford Mustang seines Vaters an - es endet bitter
Eigentlich wollte ein Junge bloß mit dem Ford Mustang seines Vaters angeben. Leider ging die Zurschaustellung des Sportwagens gewaltig nach hinten los.
Junger Mann gibt mit Ford Mustang seines Vaters an - es endet bitter
Bei Handyhaltern fürs Auto ist Qualität keine Preisfrage
Das Handy am Steuer ohne Halterung zu bedienen, ist gefährlich und verboten. Das muss nicht sein, denn gute Halterungen gibt es schon für wenig Geld, zeigt ein Test.
Bei Handyhaltern fürs Auto ist Qualität keine Preisfrage
Preisvorteil ist weg: Ist E10 jetzt am Ende?
E10 konnte sich in Deutschland trotz günstiger Preise nie wirklich durchsetzen. Nun schwindet auch der Kostenvorteil. Bedeutet das das Ende des Biosprits?
Preisvorteil ist weg: Ist E10 jetzt am Ende?
Wie weit kann man noch fahren, wenn die Tankanzeige aufleuchtet?
Wenn sich die Tankanzeige bemerkbar macht, bleiben Ihnen meistens noch ein paar Kilometer, bevor der Sprit komplett leer ist - doch wie viele sind es genau?
Wie weit kann man noch fahren, wenn die Tankanzeige aufleuchtet?

Kommentare