+
Rauchen am Steuer: Die Mehrheit der Deutschen vertritt dazu eine klare Meinung.

Befragung zum Raucherverhalten

Rauchverbot im Auto? Das meinen die Deutschen

  • schließen

Rauchen kann der Gesundheit schaden. Doch was ist mit Rauchen im Auto? Bei der "Deutschen Befragung zum Raucherverhalten" gab es bemerkenswerte Ergebnisse dazu.

Laut der sogenannten DEBRA-Studie ist die Mehrheit der Deutschen für ein Rauchverbot im Auto. 71 Prozent der Befragten halten ein solches Verbot für gut. Das sind drei Viertel der Deutschen. Übrigens sind selbst 67 Prozent der Raucher dafür, so die Studie. Zumindest dann, wenn sich Kinder im Auto befinden.   

Rauchverbot im Auto? Drei von vier Deutschen sind dafür

Hinter der umfangreichen Studie steckt das Institut für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Düsseldorf. Es beschäftigt sich darin unter anderem mit der Frage, welche Rolle das Geschlecht, das Alter und die Lebensumstände bei den Rauchgewohnheiten der Deutschen spielen.

Mehr als 10.000 Teilnehmer wurden laut Angaben des Spiegel befragt. Dass sich drei von vier Deutschen für ein Rauchverbot aussprechen, ist durchaus beachtlich.

Bundesärztekammer: Nur ein Rauchverbot kann Kinder schützen

Zum Schutz der Kinder fordert etwa die Bundesärztekammer schon lange ein Rauchverbot im Auto. Als Begründung führen sie an, dass  auch das passive Rauchen zu chronischen Erkrankungen der Atemwege führen könne. Auch das Risiko eines erhöhten Blutdrucks, schlimmeren Asthmas oder sogar Krebs könne dadurch steigen.

In anderen Ländern ist ein solches Rauchverbot längst in Kraft. Frankreich und Kanada etwa bestrafen das Rauchen im Auto, sofern Kinder dabei sind. In Deutschland hingegen heißt es, ein Zigarettenverbot sei ein Eingriff in die persönlichen Freiheitsrechte.  

In Norwegen gilt übrigens auch ein Rauchverbot im Auto - allerdings nur innerorts. Dieses und andere kuriose Verkehrsgesetze im EU-Ausland können Sie hier nachlesen.

mop  

Hitze im Auto: Was ist erlaubt und was verboten?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Im Netz spaltet sich die Meinung: Ist das wirklich ein BMW als Sarg oder nur Szene für einen neuen Film? Auf jeden Fall gehört das Auto nicht unter die Erde.
Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
In Singen traute ein Mann seinen Augen nicht. Als er vom Kinderarzt kommt, klemmt ein Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Dabei hat er nichts falsch gemacht.
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Auch nach seinem Tod wollte ein Mann nicht ohne sein Auto sein. Mit einem großen Bagger wurde der Wagen samt Mann ins Grab gehoben.
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?
Supermärkte gehen immer stärker gegen Dauerparker vor und beauftragen private Firmen, Knöllchen zu verteilen. Rechtsexperten stellen die Praxis aber in Frage.
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.