+
Gut sichtbar: Im Winter ist reflektierende Kleidung besonders ratsam. Foto: Patrick Pleul

Gefahr auf der Straße

Reflektierende Kleidung erhöht Sicherheit im Winter

In der dunklen Jahreszeit sind Fußgänger und Radfahrer besonders gefährdet. Spezielle, reflektierende Kleidung macht sie sichtbarer - und erhöht ihre Sicherheit auf den Straßen.

Bonn (dpa/tmn) - Helle Kleidung allein reicht nicht aus, um Fußgänger und Radfahrer im Herbst und Winter sichtbarer machen. Wer bei Dunkelheit oder schlechtem Wetter unterwegs ist, sollte Kleidung mit eingearbeiteten retroflektierenden und fluoreszierenden Materialien tragen.

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) empfiehlt gut sichtbare Kleidung im Winterheit für sich Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer: "Das sorgt dafür, frühzeitig von anderen erkannt zu werden und Unfälle zu vermeiden", sagt DVR-Sprecher Sven Rademacher.

Helle Kleidung sei auf der Straße im Scheinwerferkegel eines Autos bis maximal 40 Meter sichtbar. "Mit reflektierenden Elementen steigt die Entfernung dagegen auf bis zu 150 Meter", erklärt Rademacher. Während retroreflektierende Materialien das auf sie gerichtete Licht zurückwerfen, wird fluoreszierendes Material durch Licht aufgeladen.

Beim Kauf sollten Verbraucher darauf achten, dass die Kleidungsstücke den europäischen EN-Normen (ISO 20471 für Bekleidung und Warnwesten) entsprechen. Alternativen zur Kleidung mit eingearbeiteten Elementen sind spezielle Reflektorbänder, die an den Armen oder Beinen getragen werden. Reflektierende Kleidung ist oft in Sportgeschäften zu finden, die Reflektorbänder zum Beispiel auch im Angebot des Fahrradhandels.

"Wer mit seinen Kindern oder Enkeln unterwegs ist, sollte die Kleinen mit Reflektoren auf der Kleidung oder zusätzlichen Reflektorbändern ausstatten", rät Rademacher. Auch Kinderwagen und Buggys sollten Eltern sichtbar machen - für sie gebe es zum Beispiel LED-Leuchten für die Kinderwagengriffe sowie leuchtstarke Reflektor-Aufkleber oder Leuchtfolien für das Gestell. Auch hier sollten sich die Käufer laut der DVR-Empfehlung an EN-zertifizierte Produkten orientieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.