Das retroreflektierende Verkehrsschild feiert Jubiläum.
1 von 4
Als im Jahr 1877 in Deutschland die ersten Verkehrsschilder aufgestellt wurden, gab es ein Problem: Bei Dunkelheit waren sie nicht zu sehen. Doch ein Straßenmeister hatte eine geniale Idee.
Das retroreflektierende Verkehrsschild feiert Jubiläum.
2 von 4
1939 hatte ein Straßenmeister die geniale Idee eine Fahrbahnmarkierung zu entwickeln, die auch im Dunklen zu sehen war: winzige Glaskügelchen auf einem Klebestreifen sollten Licht reflektieren. Doch die reflektierende Folie mit dem Namen Scotchlite löste sich schnell vom Asphalt. Aber für Verkehrsschilder war sie gut geeignet.
Das retroreflektierende Verkehrsschild feiert Jubiläum.
3 von 4
1953 begann 3M dann in Deutschland mit einer eigenen Produktion. Per Hand wurden die Glaskügelchen mit Hilfe eines Kännchens auf die mit Harz beschichtete Trägerfolie geschüttet. Um diese gleichmäßig zu fixieren, lief die Folie durch eine Walze und wurde dann zum Aushärten auf einem ehemals zum Obsttrocknen verwendeten Holzhürdenwagen gelagert.
Das retroreflektierende Verkehrsschild feiert Jubiläum.
4 von 4
1971 gab es neben Verkehrsschildern, Ortsschilder auch Kfz-Kennzeichen mit reflektierender Folie.

Reflektoren

75 Jahre Sichtbarkeit im Straßenverkehr

Als im Jahr 1877 in Deutschland die ersten Verkehrsschilder aufgestellt wurden, gab es ein Problem: Bei Dunkelheit waren sie unsichtbar. Doch ein Straßenmeister hatte eine geniale Idee.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die irrsten Autofahrer der Welt
Sie denken, Sie hätten im Straßenverkehr schon alles erlebt? Dann kennen sie die folgenden Extrem-Autofahrer noch nicht. Womit die Pkw-Lenker die Aufmerksamkeit auf sich …
Die irrsten Autofahrer der Welt
Saab: Statement für Individualisten
Obwohl die Automarke nicht mehr existiert, Saab gilt Fans als Statement für Individualisten. Klicken Sie sich durch die Modelle des schwedischen Herstellers.
Saab: Statement für Individualisten
Kaum zu glauben: Diese skurrilen Fahrzeuge gibt es wirklich
Manche Fahrzeuge wirken so abgedreht und surreal, dass man meinen könnte, es gäbe sie nur im Film. Doch nicht bei diesen skurrilen Gefährten.
Kaum zu glauben: Diese skurrilen Fahrzeuge gibt es wirklich
Ssangyong Rexton im Test: Komfortabler Koloss aus Korea
Ssangwiebitte? Bislang hat man Ssangyong nur für das krude Design von Modellen wie dem Actyon oder Rodius gekannt. Mit dem neuen Rexton wollen es die Koreaner endlich …
Ssangyong Rexton im Test: Komfortabler Koloss aus Korea

Kommentare