+
Yamaha hat seinen Langstreckenroller X-Max 400 überarbeitet und bringt ihn im November dieses Jahres zu Preisen ab 6695 Euro auf den Markt. Foto: Matthijs Van Roon/Yamaha/dpa-tmn

Überarbeitetes Modell

Reiseroller: Yamaha X-Max 400 kommt im November

Roller für größere Touren: Yamaha hat seinem X-Max 400 ein Update verpasst. Dazu gehören unter anderem eine neue Verkleidung, LED-Doppelscheinwerfer sowie ein neu gestaltetes Cockpit.

Neuss (dpa/tmn) - Yamaha hat für das Modelljahr 2018 seinen Langstreckenroller X-Max 400 überarbeitet. Der 210 Kilogramm schwere Roller soll im November dieses Jahres zu Preisen ab 6695 Euro auf den Markt kommen, teilte der japanische Hersteller mit.

Das seit 2013 erhältliche Modell hat künftig eine neue Verkleidung und LED-Doppelscheinwerfer. Auch die Doppelsitzbank und das Cockpit sind neu gestaltet. Ein Schlüssellos-System ermöglicht es, den Roller zu starten und Lenker sowie Sitzbank zu entriegeln, ohne den Schlüssel einstecken zu müssen.

Eine Telegabel wie beim Motorrad soll das Fahrverhalten verbessern. ABS und Traktionskontrolle sind serienmäßig. Für Vortrieb sorgt beim nun um fünf Kilo leichteren Roller ein flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Einzylinder mit 24,5 kW/33,5 PS. Das maximale Drehmoment von 36 Newtonmetern stellt der Motor bei 6000 Touren parat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare