+
Baustellen sind Staufallen

Rekord: 500 Autobahn-Baustellen

Autofahrer haben es auf deutschen Fernstraßen heuer ganz schön schwer. Die Zahl der Autobahnbaustellen hat nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) mit 498 einen neuen Jahreshöchststand erreicht.

Seit Ende April seien damit 41 Baustellen dazugekommen, teilte der ACE am Dienstag in Stuttgart mit. Gebaut werde derzeit auf einer Länge von 1721 Kilometern. Das entspreche 7,1 Prozent des deutschen Autobahnnetzes. Die durchschnittliche Baustelle ist dabei rund 3,5 Kilometer lang.

Von den Arbeiten am stärksten betroffen ist weiterhin die A40 im Ruhrgebiet: Dort gebe es Baustellen auf 75 Prozent der Streckenlänge. Der ACE rät Autofahrern dringend, Tempolimits in Baustellenbereichen zu befolgen. In seiner Erhebung berücksichtigt der Club Baustellen, die für mindestens acht Tage bestehen.

Baustellen sind Staufallen

 Ende August vergangenen Jahres (2009) registrierte der ACE mit insgesamt 2158 Streckenkilometern die höchste Baudichte, die es unter anderem aufgrund von Fahrbahnerneuerungen auf Autobahnen in Deutschland jemals gegeben hat. Dieser Baustellenrekord ist nach Darstellung des Clubs unter anderem auf das noch von der schwarz-roten Bundesregierung beschlossene Konjunkturprogramm II zurückzuführen; es läuft Ende des Jahres (2010) aus. Der ACE hat unterdessen weitere Maßnahmen zur nachhaltigen Sanierung und zum bedarfsgerechten Ausbau der Strecken und der Verkehrsleittechnik gefordert. Gerade mit dem Ausbau elektronischer Strecken- und Netzbeeinflussungsanlagen könnten Unfälle vermieden und Reisezeiten verkürzt werden. Außerdem sorge modernes Verkehrsmanagement für eine bessere Auslastung alternativer Routen. Baustellen sind auch gefürchtete Staufallen. 30 Prozent aller Staus gehen laut ACE auf das Konto von Baustellen

 Quelle: www.ace-online.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare