Rekordjahr für Bus und Bahn

Wiesbaden - Jeder Bundesbürger ist im vergangenen Jahr durchschnittlich 134 Mal mit Bus und Bahn gefahren. Die Zahl der Fahrten stieg dank des Wachstums im Nahverkehr um 0,5 Prozent auf den Rekordwert von 10,9 Milliarden.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

Die Zahl der Fahrten im Fernverkehr ging jedoch um 0,5 Prozent zurück. Dies lag allein am schrumpfenden Schienenverkehr (minus 0,7 Prozent), während die Zahl der Omnibus-Reisenden von niedrigem Niveau aus kräftig wuchs (plus 9,4 Prozent).

Die Angaben stammen den Statistikern zufolge von den rund 920 größeren Unternehmen im Liniennahverkehr mit Bussen und Bahnen und im Linienfernverkehr mit Bussen, die mindestens 250.000 Fahrgäste im Jahr beförderten, sowie von allen Unternehmen mit Eisenbahnfernverkehr.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare