Renault E-Auto Twin&#39Z
1 von 23
Blaues Wunder: Renault präsentiert das Elektroauto Twin'Z auf der Möbelmesse in Mailand.
Renault E-Auto Twin&#39Z
2 von 23
Den 3,62 Meter Twin'Z hat der britische Industriedesigner Ross Lovegrove zusammen mit Renault Design-Chef Laurens van den Acke entworfen.
Renault E-Auto Twin&#39Z
3 von 23
Inspiration für die Form war der legendäre Renault 5 und der erste Twingo. Auffällig sind die weit nach außen gerückten 18-Zoll-Räder.
Renault E-Auto Twin&#39Z
4 von 23
Die Türen öffnen beim Renault Twin'Z gegenläufig und elektrisch. Auf die Mittelsäule haben die Designer komplett verzichtet, um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern.
Renault E-Auto Twin&#39Z
5 von 23
Sternenhimmel: LED-Lichter verwandeln das Elektroauto in ein Leuchtobjekt.
Renault E-Auto Twin&#39Z
6 von 23
Das LED-Band zieht sich von der Front bis zum Heck und ist auch schichtweise in das Glasdach eingebaut. Der durchsichtige Heckspoiler sorgt für zusätzlichen Anpressdruck auf der Hinterachse, lässt das Fahrzeug aber durch seine Transparenz nicht unförmig wirken.
Renault E-Auto Twin&#39Z
7 von 23
Die minimalistischen Scheinwerfern sollen dem Renault Twin'Z ein freudliches Gesicht geben. 
Renault E-Auto Twin&#39Z
8 von 23
Schau mir in die Augen Kleines!

Renault E-Auto Twin'Z

Renault präsentiert das Elektroauto Twin'Z auf der Möbelmesse in Mailand. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare