+
Auf die "Spirit of Ecstasy" kommen neue Zeiten zu. Rolls-Royce plant ein SUV-Modell. Foto: Wolfgang Eilmes

Rolls-Royce auf Abwegen: Luxusmarke kündigt Geländewagen an

Goodwood (dpa/tmn) - Die "Spirit of Ecstasy" ist bislang nur dem Fahrtwind ausgesetzt, aber bald drohen der berühmten Kühlerfigur Schlammspritzer: Rolls-Royce will offenbar einen Geländewagen bauen.

Folgt Rolls-Royce dem SUV-Trend? "Wir bestätigen heute die Entwicklung eines völlig neuen Rolls-Royce mit außergewöhnlicher Ausstrahlung, Eleganz und Bestimmung", meldet Markenchef Torsten Müller-Ötvös und spricht von einem Auto mit hohem Aufbau und Aluminium-Architektur, das jedes Terrain durchfahren kann.

Weitere Einzelheiten oder gar technische Daten hat der Chef der britischen BMW-Tochter noch nicht preisgegeben. Und auch einen Termin für die Markteinführung ließ er offen. Doch klar ist: Mit dieser Ankündigung reagiert Rolls-Royce auf den anhaltenden Boom für Geländewagen und Crossover-Modelle.

Gleichzeitig kontert der Hersteller damit das Engagement der ehemaligen Schwestermarke Bentley, die hier schon wesentlich weiter ist: Während es für den Rolls-Royce fürs Grobe bislang weder einen Zeitplan noch einen Namen gibt, hat Bentley sein Auto fast fertig und wird es 2016 als Bentayga auf den Markt bringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder
Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner.
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Kommentare