+
Der neue Rolls-Royce Wraith mit 632 PS ist der stärkste Rolls-Royce aller Zeiten. Natürlich mit guten Manieren.

Der neue Edel-Brite

Gute Manieren mit 632 PS: Rolls-Royce Wraith

  • schließen

Lange haben die Briten ein großes Geheimnis um ihn gemacht: den Rolls-Royce Wraith (Gespenst). Der Luxus-Schlitten mit 632 PS hat sogar einen glitzernden Sternenhimmel. 

Das zweitürige Coupé basiert auf dem Modell Ghost. Bis zur Weltpremiere in Genf spukten nur einzelne Details des neuen Rolls-Royce durch die Medien. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet.

Das neue Wraith ist mit 632 PS ist der stärkste Rolls-Royce der Geschichte. In nur 4,6 Sekunden beschleunigt der V12 Motor des Rolls-Royce Wraith mühelos von null auf Tempo 100. Bei 250 km/h wird der Luxus-Brite elektronisch abgeriegelt.

Erstmals ist bei dem Viersitzer ein Satellite Aided Transmission (SAT) an Bord.  Die Technologie verwendet GPS-Daten und wählt dann den optimalen Gang der 8-Stufen-Automatik im voraus für die Fahrt aus. Fahrt klingt in diesem Fall wohl etwas zu banal, es ist eher ein Schweben. Eben ein Gentleman, wie Rolls-Royce Chef Torsten Müller-Ötvös betont.

Für mehr Dynamik wurde der Kühlergrill beim Wraith tief gesenkt, die Spur hinten verbreitert und der Radstand verkürzt. Im Vergleich zum viertürigen Rolls-Royce Ghost um 18 Zentimeter kürzer. Optisch wirkt die Silouette flacher, auch die Heckscheibe ist steiler geneigt als üblich.

Weiches Leder und feinstes Buchenholz bestimmen das First-Class-Feeling im Innenraum. Etwas besonderes haben sich die Briten für die von Hand gewebte Dachverkleidung einfallen lassen. Auf Wunsch zaubern 1.340 Mini LED-Lämpchen einen glitzernden Sternenhimmel an die Decke.

Sonst gibt es natürlich allerlei Technik Schickschnack, wie Head-up-Display oder Navigation über Sprachbefehle. Der neue Rolls-Royce Wraith wird wohl Ende 2013 in Europa für mindestens 245.000 Euro in den Handel kommen. 

First-Class: Der neue Rolls-Royce Wraith

First-Class: Der neue Rolls-Royce Wraith

ml

Mehr zum Thema:

Elektro-Rolls-Royce mit leuchtender Kühlerfigur

Perfekt für Pendler: Das mobile Büro im Bentley

Royale Hochzeit: Demo-Rolls-Royce für die Braut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare