Rüsselsheimer Powerflunder

- Mit dem neuen Opel Speedster Turbo feiert auf dem Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März) eine rassige Fahrmaschine ihre Weltpremiere. Denn die Rüsselsheimer haben ihren flachen Mittelmotor-Roadster ist mit einem 200 PS starken 2,0-Liter-Turbo aufgepowert, der sein maximales Drehmoment von 250 Nm bereits ab 1950 U/min. entwickelt und in Verbindung mit dem niedrigen Fahrzeuggewicht von nur 930 kg Fahrleistungen auf Supersportwagen-Niveau ermöglicht:

<P>Die Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 erledigt der Opel Speedster Turbo in 4,9 Sekunden, und für den Zwischensprint von 80 bis 120 km/h im fünften Gang vergehen lediglich 6,7 Sekunden, im vierten Gang sind es sogar nur 5,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit der heißen Nummer beträgt über 240 km/h.<BR><BR>Stammrevier des offenen Zweisitzers mit einem extrem steifem Aluminium-Chassis und einer glasfaserverstärkter Kunststoffkarosserie sind natürlich kurvige Landstraßen, wo er sein ausgeprägt agiles Handling voll ausspielen kann.<BR><BR>Das bewährte Rennsport-Fahrwerk des Speedster mit doppelten Dreiecksquerlenkern rundum haben die Ingenieure speziell auf das hohe Leistungspotenzial der Turbo-Version (Leistungsgewicht: 4,7 kg/PS) abgestimmt, die aerodynamischen Eigenschaften wurden mit einer Frontspoilerlippe und einem in Wagenfarbe lackierten Heckspoiler optimiert. Seitlich ausgestellte Kiemen decken den zusätzlichen Kühlluftbedarf des Turbomotors. Spezielle 17-Zoll-Aluräder, ein modifizierter Kühlergrill sowie ein aufgewertetes Interieur unterstreichen die herausragenden fahrdynamischen Qualitäten des Speedster Turbo.<BR><BR>Wie schon der Opel Speedster mit dem 2.2 ECOTEC-Motor und 147 PS wird auch das neue 200 PS starke Turbo-Hochleistungsmodell beim Sportwagen-Spezialisten Lotus Cars im englischen Hethel von Hand gefertigt. Zu den Händlern kommt die Powerflunder Ende März zu einem Preis um die 36 000 Euro. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare