+
Nach dem harten Winter gab es viele Schlaglöcher auf den Straßen.

Schlagloch: Stadt zahlt Autoschaden

Das Loch auf der Straße war satte zehn Zentimeter tief. Ein Zwickauer krachte mit seinem Wagen hinein. Jetzt hat der Autofahrer die Stadt auf Schadenersatz verklagt und größtenteils Recht bekommen. 

Lesen Sie auch:

Dorf verkauft seine Schlaglöcher

Wegen eines Schlagloches muss die Stadt Zwickau einem Autofahrer Schadensersatz in Höhe von rund 2.600 Euro zahlen. Das entschied das Landgericht der westsächsischen Stadt am Dienstag. Zur Begründung hieß es, das Schlagloch sei für Verkehrsteilnehmer nicht mehr hinzunehmen gewesen.

Nach der Entscheidung muss die Stadt nun für den Großteil des entstandenen Schadens von insgesamt rund 3.700 Euro aufkommen.

Einen Anteil von 30 Prozent an den Reparaturkosten muss allerdings der Autofahrer selbst tragen, weil er nach Auffassung der Richterin "nicht auf Sicht gefahren" ist und ihm auch die Betriebsgefahr seines Fahrzeugs angelastet werden muss. Der Mann hatte die Stadt verklagt, nachdem er mit seinem Auto in ein größeres, rund zehn Zentimeter tiefes Loch gefahren war.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
SUVs boomen. Daher erweitern viele Hersteller ihr Portfolio mit den rustikal aussehenden Autos. Auch die spanische VW-Tochter Seat bringt im November ihren zweiten …
Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Für Autofahrer gilt die Faustregel: Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Ab dem 01. Januar 2018 gibt es eine neue Regelung.
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Bei Dunkelheit sind reflektierende Westen, Jacken und Hosen für Radfahrer und Fußgänger wichtig. Damit werden sie für andere besser sichtbar. Wer gerade über eine …
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Damit ein Auto gründlich sauber wird, reicht die Fahrt durch die Waschanlage meist nicht aus. Beim Kampf gegen Schmutz kommt es auch auf die richtige Vorbehandlung an.
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage

Kommentare