Dreijähriger auf irrer Spritztour

Mama schläft: Junge klaut Autoschlüssel

Wunstorf/Hannover - Ein Dreijähriger hat seiner schlafenden Mutter in Niedersachsen die Autoschlüssel aus der Handtasche stibitzt und ist zu einer Spritztour gestartet.

Die Spritztour führte in Wunstorf bei Hannover rückwärts aus einer Parklücke über eine Verkehrsinsel bis zum nächsten Gartenzaun, teilte die Polizei in Hannover am Donnerstag mit. Vermutlich habe der Junge sich nach Aufschließen und Starten des Wagens in den Fußraum gesetzt, um überhaupt das Gaspedal betätigen zu können.

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Nachbarn holten den Jungen unverletzt aus dem Auto und brachten ihn zu seiner Mutter. Der Schaden an Auto, Zaun und zwei gerammten Schildern beträgt rund 4500 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Der Pollenfilter verhindert, dass Staubpartikel und Pollen ins Auto eindringen. Aber er sollte regelmäßig gewechselt werden, sonst sammeln sich Krankheitserreger.
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Wir haben für Sie alle neuen Modelle der C-Klasse ausprobiert und haben einen klaren Favoriten. Aber überzeugen Sie sich selbst.
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.