+
Der König des Gartens: Der schnellste Rasenmäher der Welt sieht aus wie ein gewöhnlicher Aufsitzmäher von Honda.

Tempo 210! Der König des Gartens

Das ist der schnellste Rasenmäher der Welt

  • schließen

Besonders sieht dieses Gärtner-Gefährt kaum aus, eher gewöhnlich: mit vier Rädern, rot lackiert und mit einem riesigen Auffangkorb für Gras. Doch dieser Rasenmäher ist der Wahnsinn, er kann Tempo 210 fahren. 

In vier Sekunden beschleunigt der "Mean Mower" (dt. "fiese Mäher") von null auf Tempo 100. Einmal in Fahrt, schafft der rote Rasenmäher sogar 210 Stundenkilometer. Und mäht dabei noch den Rasen! Unter der Haube stecken 110 PS.

Auf der britischen Autoshow "Top Gear" gab es erstmals den wilden Gartenprofi zu sehen. Der umgebaute Honda-Rasenmäher FH 2620 war Teil der diesjährigen Show.

Richtig böse: Der "Mean Mower" hat 110 PS, beschleunigt in vier Sekunden von null auf 100 km/h und kann theoretisch mit bis zu 210 Sachen den Rasen mähen

Britische Touring-Car-Experten vom Honda Team Dynamics haben einen gediegenen Aufsitzmäher in die Extrem-Maschine verwandelt: Mit Spaceframe-Chassis, 1000cc-Honda-VTR-Firestorm-Motor für Motorräder, maßgeschneiderter Radaufhängung und Rennwagenreifen. Eine absolute technische Herausforderung war es, Mähfunktion und das Aussehen eines Rasenmähers zu behalten.
Theoretisch kann der "Mean Mower" mit 210 Sachen (110 PS) übers Gras heizen. Doch vor diesen Rekordwerten haben selbst erfahrene Testfahrer mächtig Respekt. Zumal es wohl wenige Rasenflächen gibt, über die man mit einer solchen Geschwindigkeit fahren kann.

"Noch nie hatte ich solche Angst wie bei der Fahrt damit. Er beschleunigt wie eine Rakete, und er hat natürlich, wie jeder andere Rasenmäher auch, keine Sicherheitsgurte", sagt Piers Ward vom BBC TopGear Magazine

Die irresten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Die wenigsten Probleme haben BMW-Fahrer. Dafür müssen Hyundai-Besitzer am häufigsten den ADAC rufen. Die meisten Pannen verursacht ein bestimmtes Bauteil.
Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Continental testet auf der Autobahn autonomes Fahren
Noch ist es Zukunftsmusik, die Serienreife weit weg. Aber irgendwann wird es wahr - dann plaudern wir, lesen oder schauen Videos während der Fahrt im Roboterauto.
Continental testet auf der Autobahn autonomes Fahren
So tönen Sie Autoscheiben ohne Folie
Sie wollen nicht umständlich mit Folien hantieren, um Ihre Scheiben zu tönen? Wir zeigen Ihnen eine Alternative – ganz ohne Folien.
So tönen Sie Autoscheiben ohne Folie
Mehr Zeit einplanen: ADAC warnt vor langem Stauwochenende
Schönes Wetter und verlängertes Wochenende: Bis zum 1. Mai kann es deutschlandweit wieder zu langen Staus kommen. Diese Strecken sind besonders betroffen.
Mehr Zeit einplanen: ADAC warnt vor langem Stauwochenende

Kommentare