+
Schoko-Nikoläuse statt Strafzettel? 

Advent, Advent...

Stadt verteilt lieber Schoko-Nikoläuse als Strafzettel

In der Weihnachtszeit ist es in den Innenstädte rappel voll. Parkplätze sind Mangelware. Schnell riskieren Autofahrer einen Strafzettel. Eine schwäbische Stadt verteilt am 5. Dezember Schoko-Nikoläuse. 

Auf einen Strafzettel unter der Windschutzscheibe kann jeder verzichten. Doch gerade vor Weihnachten lassen es einige Autofahrer auch bewusst darauf ankommen. Statt einen Parkplatz zu suchen, stellen sie ihr Auto in der zweiten Reihe oder auf dem Gehweg ab. Ob in einer Metropole oder Kleinstadt.

Eine Stadt auf der Schwäbischen Alb hat sich deswegen zum Nikolaustag am 5. Dezember etwas einfallen lassen. An diesem Tag verteilen die Ordnungshüter von Albstadt (Baden-Württemberg) an Autofahrer Nikoläuse aus Schokolade. 

Allerdings nur an Autofahrer, die richtig Parken. Damit möchte die Stadt, laut einer Pressemitteilung "allen Autofahrern, die ihr Fahrzeug in der Innenstadt Ebingens korrekt abgestellt haben, eine kleine Freude bereiten."

Allerdings weist die Stadtverwaltung gleichzeitig darauf hin, dass es an diesem Tag nicht nur Nikoläuse als Belohnung gibt. Falschparker, kommen zwar nicht in den Sack von Knecht Ruprecht, müssen jedoch mit einem Knöllchen rechnen.

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

ml

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare