+
Rassigere Front? Nach VW und Skoda präsentiert jetzt auch Seat seinen Mini: Seat Mii.

Das Trio ist komplett: Der Mini Seat Mii  

  • schließen

Nach VW und Skoda präsentiert jetzt auch Seat seinen Mini: Seat Mii. Der Spanier hat unverkennbar auch die Basis vom VW Up im Blut. Doch sehen Sie selbst:   

Nur in der Hecksscheibe und in den Seitenscheiben fehlt dem Seat eine Stufe.

Mit dem Mii präsentiert Seat das perfekte Automobil für den urbanen Lebensstil von heute. Der 3,55 Meter lange Mii (Breite von 1,64 Meter) startet zunächst als Zweitürer, die viertürige Version folgt im Lauf des Jahres 2012.

Auch wenn er vielleicht etwas rassiger aussieht: Der Seat Mii ist motorisiert, wie der VW Up: Die neu entwickelten 1.0 Liter-Benzinmotoren mit 60 PS und 75 PS. Auch als Erdgasvariante ist das Modell zu haben.

Lesen Sie mehr dazu:

Skoda Citigo

VW Up! Einer für alleHöchstgeschwindigkeit fährt der Seat Mii 160 und 171 km/h. Der Verbrauch liegt, laut Seat bei nur 4,5 und 4,7 Liter je 100 Kilometer.

Seat/ml

Einer für alle: Der neue VW Up

Einer für alle: Der neue VW Up

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müssen Auto-Kennzeichen im Netz unkenntlich gemacht werden?
Wer ein Auto fotografiert, muss das Kennzeichen verpixeln oder schwärzen. So die gängige Meinung. Wir verraten Ihnen, in welchen Fällen Sie Nummernschilder zensieren …
Müssen Auto-Kennzeichen im Netz unkenntlich gemacht werden?
Der Heilige Gral für Oldtimer-Fans? 81 Autos in Scheune gefunden - eines ist ganz besonders
Kürzlich wurden elf BMW in einer Lagerhalle gefunden, jetzt sind es dutzende Oldtimer in einer Scheune. Viele sind wertlos, aber ein Auto sticht hervor.
Der Heilige Gral für Oldtimer-Fans? 81 Autos in Scheune gefunden - eines ist ganz besonders
Können Alkolocks Promillefahrten verhindern?
In Deutschland gehen jedes Jahr Rund 300 Verkehrstote und Tausende von Verletzten auf das Konto von Alkohol. Können Alkohol-Wegfahrsperren helfen?
Können Alkolocks Promillefahrten verhindern?
Nur 300 Euro: Mann kauft "Führerschein" in Lidl-Filiale
Ist der Discounter jetzt ins Führerscheingeschäft eingestiegen? Das glaubte zumindest ein Mann, der sich dort eine Fahrerlaubnis kaufte, weil er seinen abgeben musste.
Nur 300 Euro: Mann kauft "Führerschein" in Lidl-Filiale

Kommentare