Service-Offensive und ein neues Gewand für das Sportcoupé

- Mit jeder Menge Neuheiten startet Audi in den Herbst. Auf der Automechanika vom 12. bis 17. September in Frankfurt am Main stellen die Ingolstädter umfangreiches Zubehör für das neue TT-Coupé und den Q7 vor. Und da erwartet den Autofan so einiges: Frontschürze, Heckdiffusor, Seitenschweller und Heckklappenspoiler bringen das Sportcoupé noch besser zur Geltung.

Der Heckklappenspoiler ist fest eingebaut und ersetzt den bisherigen elektrisch ausfahrbaren Spoiler. Daneben bietet Audi weitere Nachrüstmöglichkeiten für den TT an. Zum Beispiel Aluminium-Gussräder in den Größen 18 und 19 Zoll mit Fünf-Arm oder 15-Speichen-Design, oder als 17-Zoll-Winterrad im Sieben-Arm-Design. Wer will, kann in seinem Sportcoupé demnächst auch Unterhaltung der neuesten Generation genießen -dank moderner Multimedialösungen.

Eine Weltneuheit ist die Hörbedienungsanleitung, die Audi für den neuen TT entwickelt hat: Während der Fahrt bekommt man Informationen zu den einzelnen Funktionen des Fahrzeugs. Diese Idee kam bei der unabhängigen Jury des Innovationspreises der Messe Frankfurt so gut an, dass sie dafür den "Innovation Award" vergab.

Getreu dem Motto "100 Prozent Audi. 100 Prozent Service" präsentiert der Ingolstädter Autohersteller auf der Automechanika außerdem eine Reihe von neuen Serviceprogrammen. Die verschiedenen Module von "Audi CarLife" beinhalten nicht nur eine Anschlussversicherung nach Ablauf der Garantiezeit, sondern auch die Übernahme von Wartungs- und Inspektionskosten, die laut Serviceplan nötig sind. Der Kunde kann sie sich nach seinen Bedürfnissen individuell zusammenstellen.

Ebenfalls in den Bereich Service fällt ein anderes Angebot: Zusammen mit dem TÜV Süd hat Audi eine Felgen-Aufbereitungsmethode entwickelt, mit der kleine, oberflächliche Kratzer behandelt werden können. Einzige Bedingung: Sie dürfen nicht tiefer als ein Millimeter sein. Mit der neuen Methode werden die Macken geschliffen und ausgespachtelt. Anschließend bekommt die beschädigte Stelle noch eine Lackierung. Laut Audi liegt der Preis für diese Aufbreitung oft bis zu 50 Prozent unter dem eines neuen Rades.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?
Zündungsaussetzer oder Ruckeln beim Fahren - verbrauchte Zündkerzen machen sich deutlich bemerkbar. Den Wechsel sollte man als Ungeübter allerdings einer Werkstatt …
Wann sollte man die Zündkerzen wechseln?

Kommentare