+
Der Helm kann verhindern, dass Unfälle für Fahrradfahrer tödlich enden.

Mit Helm und Handzeichen

Sicherer in den Fahrrad-Frühling

Die Zahl der tödlich verunglückten Mofa- und Fahrradfahrer im vergangenen Jahr ist gestiegen. Was bringt Verkehrsteilnehmern auf dem Bike also mehr Sicherheit?

Zum Frühlingsstart steigen wieder mehr Menschen aufs Fahrrad - genau darauf sollten sich Autofahrer jetzt einstellen, rät Hannelore Herlan von der Deutschen Verkehrswacht. Aber auch die Radfahrer selbst sollten sich in der Kommunikation an Regeln halten.

"Dazu gehören auch die vorgeschriebenen Handzeichen beim Abbiegen, damit der andere weiß, was ich vorhabe und sich darauf einstellen kann", erläutert Herlan. Viele Radler hielten sich aber nicht daran.

Unverzichtbar: Der Helm beim Fahrradfahren

Auch der regelmäßige Schulterblick trage zur Sicherheit bei, genauso wie ein Helm: "Der ist für Fahrräder zwar nicht vorgeschrieben, kann aber die Schwere der Verletzungen bei Unfällen mindern", erklärt die Expertin. Vor Ampeln sollten Radfahrer außerdem nie direkt vor, hinter oder neben einem Lkw stehen: "Dann geraten sie schnell in den toten Winkel, und der Fahrer kann sie nicht sehen." Besser ist es, immer mit Abstand vor oder hinter einem Lkw stehenzubleiben.

Die Kontrolle der Fahrrad-Beleuchtung inklusive der vorgeschriebenen Reflektoren - etwa an den Speichen oder in den Pedalen - ist auch in der wieder helleren Jahreszeit wichtig. Helle Kleidung, am besten mit retroreflektierenden Teilen, erhöht grundsätzlich die Sichtbarkeit.

Das Statistische Bundesamt vermeldet die niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit mehr als 60 Jahren. 2016 starben 3214 Menschen bei Unfällen im deutschen Straßenverkehr. Doch das Risiko sank nur für Auto- und Motorradfahrer. Menschen auf Mofas (8,5 Prozent mehr) oder Fahrrädern (4,3 Prozent mehr) kamen dagegen häufiger ums Leben.

Eurobike 2016: Technik, Stil und Sicherheit

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Auf der Classic Car Week in Monterey wurde ein legendärer Aston Martin versteigert - kein anderes britisches Gefährt kam je für so viel Geld unter den Hammer.
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Dürfen Parkplätze reserviert werden und gilt auf Autobahnen eine Mindestgeschwindigkeit? Testen Sie im Quiz, ob Sie sich im Straßenverkehr wirklich auskennen.
Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa
Bewegung auf dem Segment der hochwertigen Limousinen: Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will in den kommenden Jahren seinen größten Hoffnungsträger auf den …
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa

Kommentare