Sicheres Fahren im Herbst

Köln - Nasses Laub, Nebel, Regen und früh einsetzende Dunkelheit – der Herbst bringt für Autofahrer viele zusätzliche Gefahren. Höchste Zeit, den Wagen auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten.

Wenn im Herbst die Tage wieder kürzer werden und die Temperaturen sinken, kann das Autofahren schnell gefährlich werden. Durch das viele Herbstlaub auf den Fahrbahnen verlieren die Reifen an Haftung.

Richtig gefährlich wird es, wenn die Straßen vom Herbstregen nass sind. Achtung Rutschgefahr: Jetzt kommt es auf jeden Zentimeter Bremsweg an. Alles, was zählt, ist eine gute Bereifung. Also, rechtzeitig Winterreifen aufziehen, die außerdem eine ausreichende Profiltiefe haben.

Bei andauernden Regentagen ist die Sicht beim Fahren getrübt. Wer sich richtig auf die nasskalte Jahreszeit vorbereitet, tauscht die Wischblätter der Scheibenwischer aus und füllt das Wischwasser auf. Dann ist für klare Sicht gesorgt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen
An der Ampel kleben Autofahrer oft Stoßstange an Stoßstange, um bei Grün möglich zügig vorwärts zu kommen. Doch handelt es sich bei der Annahme um einen Irrtum?
Verblüffend: Wie Sie an der Ampel schneller voran kommen
Dieser totgeglaubte Autoklassiker kommt mit Elektroantrieb zurück
Nach der Insolvenz der schwedischen Traditionsmarke Saab im Jahr 2012 folgt nun die Wiederauferstehung des 9-3 - mit innovativem Antrieb und neuem Namen.
Dieser totgeglaubte Autoklassiker kommt mit Elektroantrieb zurück
Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu
Weihnachtsfans wollen auch im Auto nicht auf die festliche Stimmung verzichten. Blinkende Ausschmückungen im Wagen gefährden allerdings die Verkehrssicherheit und sind …
Leuchtsterne und blinkende Tannenbäume sind im Auto tabu
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
Ein Autofahrer in Berlin hat sich bei seinen Verkehrskollegen so unbeliebt gemacht, dass gleich zwei wütende Zettel ihren Weg auf seine Windschutzscheibe fanden.
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger

Kommentare