+
Fahrrad-Polizisten, die "Raser" verfolgen - heute eine lustige Vorstellung.

Verrückter geht immer

Sieben kuriose Auto-Geschichten, die Sie sicher noch nicht kannten

  • schließen

Ob früher oder heute: Im Straßenverkehr läuft nicht immer alles rund, manches ist geradezu kurios - so wie diese sieben verrückten Auto-Geschichten.

Verfolgungsjagd auf dem Fahrrad oder Paprika als Warndreieck: Auf den Straßen dieser Welt spielen sich seit Beginn der Motorisierung im 19. Jahrhundert die verrücktesten Dinge ab. Hier kommen sieben kuriose Auto-Geschichten, die es in sich haben.

1. Das Ampel-Unglück

London, 1868: Eine Gaslaterne mit rotem und grünem Licht - das war die erste Ampel der Welt. Nur drei Wochen nach ihrer Einführung explodierte sie - und verletzte den Polizisten, der sie bediente, schwer. Weitere Ampeln wurden nach dem Unfall erstmal nicht gebaut.

2. Rauf aufs Bike und rein in die Pedale

1898 verfolgte die New Yorker Polizei "Temposünder" mit dem Fahrrad. Wie das geht? Die Fahrzeuge waren damals noch ziemlich gemächlich unterwegs: Das allererste Auto, der dreirädrige Motorwagen von Carl Benz, schaffte es auf gerade einmal 16 Stundenkilometer.

Auch interessant: Darum zeigt der Autotacho niemals die richtige Geschwindigkeit an

3. Verrückte Verkehrsregeln

Anfang des 20. Jahrhunderts gab es für gerade einmal 4.700 registrierte Autofahrer um die 30 verschiedenen Verkehrsordnungen. Einige davon waren ziemlich kurios: 1902 musste man in Berlin den Abbiegevorgang mit Handzeichen ankündigen. Die Regel "Beide Hände ans Lenkrad" kam offensichtlich erst später.

4. Musik, die zu Füßen liegt

Autofahren ohne Musik - für viele undenkbar. Zum Glück haben die Amerikaner 1929 das Autoradio erfunden.  Drei Jahre später dudelte es dann endlich auch in deutschen Fahrzeugen. Die unglaublichen Eckdaten des "Autosuper AS 5": 15 Kilogramm Gewicht und die Größe eines Schuhkartons. Verbaut wurde der monströse Mucke-Spender im Fußraum der Beifahrerseite - woanders war einfach kein Platz dafür.

5. Der längste Stau der Welt

Rückreiseverkehr nach den Weihnachtsferien plus schlechtes Wetter = 176 Kilometer Stau. Die Autofahrer zwischen Lyon und Paris hätten diese Rechnung gerne anders aufgehen lassen - stattdessen mussten sie sich 1980 durch den längsten jemals gemessenen Stau kämpfen.

Lesen Sie auch: Nie wieder Scheiben kratzen - mit diesem simplen Trick klappt´s

6. Weibliche Reize

Kleinlaster mit Werbetafeln sind auf den Straßen keine Seltenheit. Und wohl kaum einer schenkt ihnen besondere Beachtung. Doch was, wenn darauf Brüste abgebildet sind? Die Antwort gab´s 2014 in Moskau: Dort verursachten die barbusigen LKWs in kürzester Zeit mehr als 500 Unfälle.

Lesen Sie hierzu: Diese Fahrschülerin schummelte mit High-Tech im BH

7. Vorsicht, Gemüse!

2016 blieb ein Autofahrer in Sachsen-Anhalt auf der A2 mit einem Motorschaden auf dem Standstreifen liegen. Da er kein Warndreieck besaß und die anderen Fahrer warnen wollte, stellte er eine Schüssel voll roter Paprika hinter seinen Wagen. Die Polizei nahm's mit Humor und verzichtete sogar auf ein Bußgeld.

Auch interessant: TÜV Report 2018: Das sind die häufigsten Mängel an Autos

sm

Diese heißen Sportflitzer stehen 2018 in den Startlöchern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW ruft weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge zurück
Zweite Rückrufwelle: Probleme in einem Kühlsystem für die Abgasrückführung machen BMW weiter zu schaffen. Nach einem ersten Rückruf im August müssen nun erneut …
BMW ruft weltweit mehr als eine Million Fahrzeuge zurück
18-jähriger Audi-Fahrer rast mit Tempo 160 durch die Bielefelder Innenstadt
Selbst nach Abzug der Messtoleranz war der Fahranfänger dreimal schneller unterwegs (als die Polizei) erlaubt. Die Polizisten vermuten jetzt eine Straftat als Grund.
18-jähriger Audi-Fahrer rast mit Tempo 160 durch die Bielefelder Innenstadt
Meine Irrfahrt mit dem altem Diesel - Merkur-Autor macht den Selbstversuch
Das Stickoxidproblem beim Diesel ist nun auf dem Weg der Lösung, sagt die Politik. Diesel-Halter, die darauf setzen, landen allerdings schnell in Sackgassen. Wie …
Meine Irrfahrt mit dem altem Diesel - Merkur-Autor macht den Selbstversuch
Verlieren Verkehrsschilder ihre Gültigkeit, wenn sie schmutzig sind?
Im Sommer verdecken die Äste eines Baumes das Verkehrsschild und im Winter versperrt eine Schneeschicht den Blick aufs Schild. Aber gilt dann das Tempo-Limit?
Verlieren Verkehrsschilder ihre Gültigkeit, wenn sie schmutzig sind?

Kommentare