+

Das sind die stärksten Marken!

Besitzer japanischer Autos sind mit ihren Fahrzeugen besonders zufrieden. In einer Studie des ADAC belegen Subaru, Mitsubishi und Honda die ersten drei Plätze in der Kategorie “Kundenzufriedenheit“.

Die Plätze vier bis sechs in der Zufriedenheitsrangliste teilen sich Toyota, Volvo und Jaguar mit gleich guten Bewertungen. Auf den Plätzen sieben bis elf landeten ebenfalls punktgleich BMW, Mazda, Lancia, Daihatsu und Saab.

Als derzeit “stärkste Automarke“ in Deutschland geht aus der Studie erneut Mercedes hervor.

Die Plätze zwei und drei teilen sich Audi und BMW, gefolgt von Volkswagen und Volvo auf den Rängen vier und fünf.

ADAC AutoMarxX Juni 2011

ADAC AutoMarxX Juni 2011

In das Gesamturteil fließen die Ergebnisse von Umfragen und Analysen zu Markenimage, Marktstärke, Kundenzufriedenheit sowie zu Pannenanfälligkeit, Umweltfreundlichkeit und Sicherheitsausstattung der Fahrzeuge ein. Bewertet wurden die 33 wichtigsten Automarken auf dem deutschen Markt.

Seit 2001 hat der ADAC die AutoMarxX-Studie bisher 24 Mal veröffentlicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Damit ein Auto gründlich sauber wird, reicht die Fahrt durch die Waschanlage meist nicht aus. Beim Kampf gegen Schmutz kommt es auch auf die richtige Vorbehandlung an.
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Unter der Bezeichnung Polestar hat Volvo bislang seine sportlichen Autos vermarktet. Nun wollen die Schweden ihren Ableger elektrisieren. Drei E-Autos sind vom Jahr 2019 …
Elektro-Rennner: Polestar startet mit 600 PS-Coupé
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Seit einiger Zeit schleicht der Erlkönig des neuen Audi A7 Sportback schon über Deutschlands Straßen - diese Woche wird er endlich der Welt präsentiert.
Bald ist Premiere: Audi teasert neuen A7 Sportback
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen
Für viele Daimler-Kunden steht bald ein Werkstattbesuch an - der Autobauer will mehr als eine Million Wagen wegen Kabelproblemen zurückrufen. Die wichtigsten …
Daimler-Rückruf: Was Kunden wissen müssen

Kommentare