Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
1 von 6
Der Skoda Kodiaq Scout ist fürs Gelände gemacht, wirklich. Beim 4,70 Meter langen Siebensitzer ist Allrad serienmäßig.  
Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
2 von 6
Neben dem Unterfahrtschutz und silberfarbenen Details ist der Skoda Kodiaq Scout an getönten Schieben zu erkennen.
Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
3 von 6
Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
4 von 6
Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
5 von 6
Der Kühlergrill ist beim Skoda Kodiaq Scout mit einem silberfarbenen Rahmen eingefasst.
Skoda Kodiaq Scout fürs Gelände gemacht.
6 von 6
Der Skoda Kodiaq Scout steht auf 19-Zoll-Leichtmetallrädern. Im März feiert  neue Modell feiert Premiere auf dem Autosalon in Genf

Genf 2017

Ab in die Wildnis: Skoda Kodiaq Scout

Skoda schickt seinen Kodiaq in die Wildnis. Dafür hat der tschechische Autobauer seinen Geländewagen auf Abenteuer getrimmt und mit Allrad ausgestattet. Hier gibt‘s die ersten Fotos vom Skoda Kodiaq Scout.

Der „normale“ Skoda Kodiaq macht schon mächtig Eindruck. Mit seiner Länge von 4,70 Metern fällt der kompakte SUV eigentlich schon genug auf. Nun legen die Tschechen mit einer Offroad-Version nach und stellen den Skoda Kodiaq Scout vor. 

Design vom Skoda Kodiaq Scout

Kernig und robust soll der Kodiaq Scout rüberkommen. Für einen markanten Auftritt Unterfahrtschutz vorne sowie hinten sorgen. Sowie silberfarbene Details an Dachreeling, Kühlergrill und Seitenscheiben.  

Motoren für den Skoda Kodiaq Scout

Zwei Benziner (150 PS und 180 PS) und zwei Diesel (150 PS und 190 PS) stehen für den Skoda Kodiaq Scout mit Allradantrieb 4x4 zur Auswahl.

Das Allradsystem arbeitet nur bei Bedarf. Sonst lenkt eine Lamellenkupplung die Motorkräfte an die Vorderräder. So fährt der Skoda Kodiaq Scout hauptsächlich mit Frontantrieb.

  • Bodenfreiheit 19,4 Zentimeter.
  • Rampenwinkel beträgt 19,7 Grad.
  • Böschungswinkel vorn und hinten 22,0 und 23,1 Grad.
  • Schlechtwetterpaket schützt Unterboden und Motor.
  • Bergan- und Bergabfahrhilfe. Bei einer Fahrt in den Hang hält die Bergabfahrhilfe das Tempo.

Auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf (7. bis 19. März 2017) feiert der Skoda Kodiaq Scout Premiere. Preise nannte Skoda noch nicht.

Kodiaq: Das ist das erste SUV von Skoda

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504
Er war seiner Zeit um Jahre voraus. Denn als Peugeot 1968 den 504 lancierte, wirkte die Limousine wie aus einer anderen Ära. Kein Wunder, dass der Wagen schier ewig …
Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504
Volvo XC40 im Test: Bullerbü statt Buckelpiste
Mit XC90 und XC60 hat Volvo zwei ebenso seriöse wie erfolgreiche SUV am Start. Mit dem XC40 steigen die Schweden nicht nur in die Kompaktklasse der Geländewagen ab, sie …
Volvo XC40 im Test: Bullerbü statt Buckelpiste
Knall auf Fall: Neue Airbags für noch mehr Sicherheit
Obwohl der Verkehr immer dichter wird, sinkt die Zahl der Unfallopfer kontinuierlich. Das liegt nicht zuletzt an der Sicherheitsausstattung und vor allem am Airbag. Kein …
Knall auf Fall: Neue Airbags für noch mehr Sicherheit
So wird das Fahrrad fit für den Frühling
Eingemottet in der Garage haben viele Fahrräder die letzten Monate verbracht. Doch jetzt geht es wieder auf Tour. Bevor sich Radler nach einer Winterpause in den Sattel …
So wird das Fahrrad fit für den Frühling

Kommentare