+
Octavia RS 230 feiert Premiere auf der IAA 2015.

IAA 2015

Schärfer mit 230 PS: Skoda Octavia RS

Mehr Leistung, größere Alu-Räder und zusätzliche Ausstattung verhelfen dem Skoda Octavia RS jetzt zu einem noch sportlicheren Auftritt.

Die Sonderedition „RS 230 ist nach der Deutschland-Premiere auf der Internationalen Automobilausstellung (17. bis 27. September) bestellbar. Als Limousine kostet das um 10 PS auf 230 PS erstarkte Top-Modell ab 33.490 Euro. Die „Combi-Variante mit identischem 2-Liter-Turbobenziner schlägt mit mindestens 34.150 Euro zu Buche.

Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Schalt- oder ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Und was bekommt der Käufer außer den paar Zusatz-PS für sein Geld noch?

Ein Novum beim Skoda Octavia RS ist etwa die elektrohydraulische Vorderachs-Quersperre (VAQ). Das elektronisch geregelte Sperrdifferenzial leitet bis zu 100 Prozent Antriebskraft aufs jeweils kurvenäußere Vorderrad. So soll dem Fronttriebler das Untersteuern ausgetrieben werden. Und die Traktion verbessert werden.

Statt der 18-Zoll-Leichtmetallfelgen des RS ist die 230er-Variante mit den schwarz lackierten und „glanzgedrehten 19-Zöllern ausgestattet. Der Heckspoiler der Limousine bzw. die Dachreling beim „Combi und auch der Kühlergrillrahmen und die beiden Auspuffendrohre sind ebenso in glänzendem Schwarz lackiert.

Octavia RS 230 feiert Premiere auf der IAA 2015.

Vom Octavia RS übernimmt die Sonderedition das Sportfahrwerk, die elektromechanische Progressivlenkung und elektrisch einstellbare RS-Sportsitze, die mit schwarzem Leder mit roten oder grauen Ziernähten bezogen sind. Daneben sorgen unter anderem die Edelstahl-Pedalerie sowie RS-Logos an Kopfstützen und dem Schaltknauf für ein sportliches Ambiente. Eine nette Spielerei ist der serienmäßige „Lap-Timer, der als Stoppuhr zur Rundenzeiten-Messung dient.

mid/ts

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare