Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote
+
Lautlos und abgasfrei: Der elektrisch betriebene Smart wird ab Herbst auch in den USA über die Straßen rollen.

Elektrisch durch New York

Im Herbst macht Mercedes Ernst mit der Elektrifizierung Amerikas. In fünf ausgewählten Regionen an Ostund Westküste, teils auch in Texas, werden dann Elektro- Smarts auf die Kunden lossummen.

Die ehemalige Straßenkreuzer-Gesellschaft muss umdenken: urbane Mobilität im handlichen Zweisitzerformat, abgasfrei und umweltverträglich.

Moderne Zeiten: Mit dem SmartiPhon kann man etwa als Navi den Weg erkunden...

Das Fahrerlebnis im Smart ED - die Buchstaben stehen für Electric Drive - ist nicht so ungewöhnlich, wie es die Antriebsform nahe legt. Optisch sind nur wenige Veränderungen am Fahrzeug erkennbar, und durch den permanent hohen Schallpegel in den chronisch verstopften Straßen Manhattans wird auch das seltsam anmutende Fahrgeräusch des maximal 41 PS starken Winzlings weitgehend übertönt. Für maximal zwei Minuten, sozusagen für spontane Fluchtphasen, ist diese Leistung abrufbar, aber auch mit der Dauerleistung von 27 PS ist ausreichend Fortbewegungskraft da. Nur in einigen stilleren Wohnstraßen Brooklyns macht sich bemerkbar, dass der Elektro- Smart beim Beschleunigen ein anschwellendes Pfeifgeräusch absondert, das entfernt an ein kleines Düsentriebwerk erinnert.

...oder bekommt wichtige Infos beim Aufladen der Batterie.

Von der ersten Rotation an leistet der Elektromotor ein Drehmoment von 120 Nm. Das ist für ein rund 900 kg leichtes Auto nicht gerade wenig. Abgesehen von der kleinen Denkpause, die sich der Smart nach jedem Tritt das Antriebspedal gönnt, geht es munter vorwärts. Da das Getriebe stufenlos arbeitet, fehlt die typische Zugkraftunterbrechung bei den Gangwechseln. Die maximale Kraft wird per Kickdown abgerufen, dann schraubt sich der Smart in 6,5 sek. auf 60 km/h.

Für ein auf städtischen Bedarf hin konzipiertes Auto sind 100 km/h Spitze genug, dachten sich die Entwickler. Nach Aussage von Marketingchef Pitt Moos soll die in einer Batterieladung gespeicherte Energie von 16 Kilowattstunden (kWh) für vier bis fünf Stunden Fahrt in städtischem Tempo reichen. Ob das wirklich so ist, konnte diese Testfahrt zwar nicht klären, jedoch ließen die auf dem Armaturenbrett installierten Lade- und Verbrauchsanzeigen keinen Zweifel daran, dass jeder Bremsvorgang für die Rückverwandlung von Bewegungs- in elektrische Energie genutzt wird. Je stärker der Druck aufs Bremspedal, desto größer der Ausschlag auf der Rekuperationsanzeige. Die Smart-Planer stellen sich die Praxis der US-Kunden so vor, dass täglich etwa 30 bis 50 km zurück gelegt werden, und das Fahrzeug im Schnitt zweimal die Woche neue Kraft aus der Steckdose schöpfen muss.

Wie gehabt: Die Bedienung am Armaturenbrett ist narrensicher.

Das kann entweder an speziellen Ladestationen an der Arbeitsstelle oder am Hausnetz über Nacht geschehen. Bei einer Netzspannung von 220 Volt soll der Vorgang bei weitgehender Entladung der Batterie zwischen drei und vier Stunden in Anspruch nehmen. Wer die in den USA verbreitete 110-Volt-Spannung nutzen will, muss entsprechend die doppelte Zeit einkalkulieren. Nur weil der Elektro-Smart den teuren Sprit an der Zapfsäule verschmäht, muss er noch lange kein Schnäppchen sein. Denn für die 599 Dollar, die die anvisierten Firmenkunden monatlich zusätzlich zu den 2500 Dollar Leasing-Sonderzahlung vier Jahre lang berappen müssen, sind natürlich auch weitaus geräumigere und komfortablere Pkw zu haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Treiben es die Deutschen mit ihrer Liebe zum Auto zu bunt? Eine repräsentative Umfrage geht der Frage nach dem Stellenwert des Autos in unserem Leben auf die Spur.
Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?
Wenn es um Elektroautos geht, stellen sich viele die Frage nach der Ladezeit der Batterie. Sind es Stunden? Oder gar Tage? Wir klären Sie darüber auf.
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?
HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit
Autofahrer aufgepasst: Das Jahresende naht und damit auch die Gültigkeit der Hauptuntersuchung für das Jahr 2017. Wer also noch eine rosa Plakette hat, sollte schnell …
HU fällig? Rosa Prüfplaketten verlieren Gültigkeit
Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro
Die sportliche Spitze des Kleinwagens VW Polo steht zu Preisen ab 23 950 Euro in den Startlöchern. Der GTI kommt Anfang 2018 zu den Kunden, die im Kleinwagen erstmals …
Neuer VW Polo GTI startet ab 23 950 Euro

Kommentare