Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn
+
Bei Spätfolgen kann der Geschädigte auch noch Jahre nach einem Unfall Schadenersatz zugesprochen bekommen. Foto: Uli Deck

Spätfolgen bei Verkehrsunfall

Spätfolgen bei Verkehrsunfall: Nach Jahren Schadensersatz

Verkehrsunfälle sind immer schlimm. Im schlimmsten Fall bleiben Langzeitschäden. Laut des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main, können Unfallopfer auch noch Jahre danach Schadensbegleichung bekommen.

Frankfurt/Main (dpa) - Auch viele Jahre nach einem Verkehrsunfall können Unfallopfer noch Schadenersatz bekommen, etwa bei Komplikationen mit einem Zahnersatz. Das lässt sich aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main ablesen (Az.: 17 U 122/14).

Im verhandelten Fall, über den die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert, musste einem Mann nach einem Verkehrsunfall 1998 der Vorderzahn gezogen werden. Den ersetzte der Zahnarzt durch einen Stiftzahn. Fünf Jahre später einigten sich die gegnerischen Parteien in einer Teil-Abfindungserklärung, dass gegen eine Zahlung von 25 000 Euro alle Ansprüche abgegolten seien. "Zukünftige unfallbedingte vermehrte Bedürfnisse" wurden indes dabei ausgeklammert.

2012 erforderte eine entzündete Zahnwurzel am Stiftzahn ein neues Zahnimplantat. Das Gericht entschied, dass die gegnerische Versicherung die Kosten dafür übernehmen muss. Es sei "vermehrtes Bedürfnis", das auch nicht durch die Abfindung abgedeckt werde. Denn hier liege keine Heilbehandlung vor, sondern eine langfristige Linderung durch einen Zahnersatz.

Generell rät der DAV zu großer Vorsicht bei Abfindungserklärungen. Denn es bestehe immer die Gefahr, damit auf etwaige auf lange Sicht entstehende Ansprüche zu verzichten.

Anwaltauskunft Verkehrsrecht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft
Im EcoTest stellte der ADAC die Euro-6-Diesel auf den Prüfstand: Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd. Besonders Importeure fallen bei den Abgaswerten durch.
Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft
Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
An der niederländischen Technik-Universität Eindhoven arbeitet man an einem ganz ausgefallenem Gefährt. Das Auto "Lina" besteht nämlich nur aus Bio-Materialien.
Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Im Rahmen des Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach hat VW den Serienstart des elektrischen Bullis ID Buzz angekündigt. Der E-Bulli soll allerdings erst ab …
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen
Das Tanken eines Autos gehört eigentlich zur Routine eines Autofahrers. Trotzdem kann es vorkommen, dass versehentlich der falsche Kraftstoff ins Auto gelangt. Wer nicht …
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen

Kommentare